Duisburg

„Geld raus!“ – Spielhalle im Duisburger Dellviertel wird zum dritten Mal in vier Monaten ausgeraubt

Mit einer Schusswaffe erpressten die beiden Räuber das Geld einer Spielhalle im Dellviertel. (Symbolbild)
Mit einer Schusswaffe erpressten die beiden Räuber das Geld einer Spielhalle im Dellviertel. (Symbolbild)
Foto: Getty Images/iStockphoto
  • Im Dellviertel in Duisburg gab es am Mittwochmorgen einen Raubüberfall
  • Mit einer Schusswaffe und einem Messer bedrohten zwei Räuber die Angestellten einer Spielhalle
  • Es war bereits der dritte bewaffnete Raubüberfall auf diese Spielhalle in den vergangenen vier Monaten

Duisburg. Am Mittwochmorgen um 8:25 Uhr gab es im Dellviertel in Duisburg einen bewaffneten Raubüberfall auf eine Spielhalle.

In der Musfeldstraße bedrohten zwei Männer die Angestellten mit einer Schusswaffe und einem Messer.

Dritter Raubüberfall seit September

Schon fast tragisch: Diese Spielhalle erwischte es nun zum dritten Mal in den letzten vier Monaten.

Schon am 8. September und 17. November wurde sie Ziel eines Überfalls. Alle drei Male wurden die Mitarbeiter dabei mit einer Schusswaffe bedroht.

„Geld raus!“

Die Räuber riefen „Geld raus!“ und erpressten so den Inhalt der Kasse. Den packten sie in eine Nike-Tasche und flüchteten.

Vergeblich fahndete die Polizei mit zehn Streifenwagen nach den Räubern und hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Du hast etwas gesehen? Ruf an!

Die Täter trugen zur Tatzeit dunkle Kapuzenpullis und Schals vor dem Gesicht. Einer der beiden soll 1,70 Meter groß sein und etwas Neonfarbenes am Oberteil getragen haben. Der andere Mann soll mit 1,75 Meter etwas größer sein.

Nach den jüngsten Erfolgen, als die Duisburger Polizei eine Serie von Raubüberfällen aufklären konnte, hofft sie nun erneut auf einen Fahndungserfolg.

Dafür braucht sie jetzt deine Hilfe. Du hast was gesehen oder kannst der Polizei auf andere Weise helfen? Dann ruf das Kriminalkommissariat 13 unter 0203/280-0 an!

Auch spannend:

Von Flammen eingeschlossen: Feuerwehrmänner retten Duisburger aus Mehrfamilienhaus

Duisburger (33) dreht völlig durch: Erst zückt er Elektroschocker, dann will er Nachbarn mit dem Auto umfahren

Aus Sicherheitsgründen! Duisburger Schützenverein sagt Silvesterball ab - doch die Polizei sieht's anders

 
 

EURE FAVORITEN