Duisburg

Gefährlich! Unbekannte werfen Zaun vor Nordwestbahn - Zugstrecke bei Duisburg immer noch lahmgelegt

Der Lokführer der Nordwestbahn versuchte noch zu bremsen - vergeblich. Der Zug überfuhr den großen Zaun. (Symbolbild)
Der Lokführer der Nordwestbahn versuchte noch zu bremsen - vergeblich. Der Zug überfuhr den großen Zaun. (Symbolbild)
Foto: Volker Herold
  • Unbekannte warfen einen Bauzaun auf die Bahnstrecke bei Duisburg-Ruhrort
  • Der Lokführer konnte nicht bremsen - er überfuhr den Zaun
  • Der Zaun verkeilte sich unter dem Zug und kann nur schwer entfernt werden
  • Am Sonntag ist die Strecke weiterhin gesperrt, es gibt Pendlerbusse

Duisburg. Gefährliche Aktion am späten Samstagabend: Unbekannte warfen bei Duisburg-Ruhrort einen Bauzaun auf die Gleise.

Ein Zug der Nordwestbahn überfuhr den 2-mal-2,50-Meter-Zaun - mit schwerwiegenden Folgen. Denn nun ist die Strecke zwischen Ruhrort und Oberhausen erstmal gesperrt.

Der Lokführer fuhr die Bahn zunächst mit verringertem Tempo bis zum Haltepunkt Duisburg-Ruhrort, um die Fahrgäste aussteigen zu lassen.

Zaun verkeilte sich unter dem Zug

Die Bundespolizei nahm den Schaden auf und stellte fest, dass sich der Stahlzaun unter dem Drehgestell des Triebfahrzeuges verkeilt hatte und nicht ohne weiteres zu entfernen ist.

Die defekte Bahn blockiert die eingleisige Strecke, wodurch es zu Zugausfällen kam. Eine Schadenshöhe wird noch ermittelt.

Für den Haltepunkt Duisburg-Ruhrort werden nun Pendelbusse eingesetzt.

Die Bundespolizei hat ein Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet. Mögliche Zeugen werden gebeten, sachdienliche Hinweise der Bundespolizei unter der kostenlosen Hotline 0800-6888000 zu melden.

Mehr aus Duisburg:

Doppelhaushälfte in Duisburg brennt komplett nieder - Frau (63) tot

Miese Aktion am Platanenhof: Zwei Jugendliche ziehen 14-Jährigen ab

MSV-Fan Brigitte (78) weint um Michael Tönnies: „Wir haben alle mit ihm gelitten“

(mto)

 
 

EURE FAVORITEN