Das aktuelle Wetter Duisburg 13°C
Kündigung

Gebag-Chefin Wolf-Kröger will 1,1 Millionen Euro Abfindung

27.01.2012 | 11:35 Uhr
Marianne Wolf-Kröger kämpft juristisch gegen ihre fristlose Kündigung bei der Gebag.Foto: Lars Fröhlich

Duisburg.   Im Dezember 2011 erhielt die damalige Geschäftsführerin der Duisburger Wohnungsbaugesellschaft Gebag ihre fristlose Kündigung. Nun kämpft sie juristisch dagegen an - und fordert 1,1 Millionen Euro Abfindung. Doch die Gebag scheint nicht gewillt zu sein, diese Summe zu überweisen.

So schnell wie ursprünglich gewünscht scheint der Abschied von Marianne Wolf-Kröger als Geschäftsführerin der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Gebag nicht über die Bühne zu gehen. Sie kämpft juristisch gegen die fristlose Kündigung ihres Vertrags, der eigentlich bis 2014 laufen sollte.

Wie die NRZ erfuhr, fordert Marianne Wolf-Kröger 1,1 Millionen Euro inklusive Einzahlungen in die Altersvorsorge. Die Gebag scheint nicht gewillt zu sein, ihr diese beträchtliche Summe zu überweisen. Irritiert ist der Aufsichtsrat nach NRZ-Informationen auch darüber, dass sie ohne ihren damaligen Mitgeschäftsführer Dietmar Cremer einen folgenschweren Küppersmühle-Vertrag mit dem Sammlerehepaar Ströher unterschrieben hat.

Video
Die Animation zeigt, wie der Quader auf das Dach der Küppersmühle im Duisburger Innenhafen kommt.

Jener Vertrag besagt, dass die Gebag 5000 Euro Strafe für jeden Tag zahlen muss, den der Erweiterungsbau nicht zum Stichtag 31. Dezember 2011 auf der Küppersmühle steht. Das wären bis zum heutigen Zeitpunkt 135.000 Euro. Diesen Vertrag sollen Wolf-Kröger und ein Prokurist des Unternehmens, aber halt nicht ihr damaliger Mitgeschäftsführer Cremer, unterschrieben haben. Über das gesamte Vertragswerk und die Zukunft des Museums verhandelt zur Zeit der neue, von den Banken eingesetzte Gebag-Geschäftsführer Utz Brömmelkamp mit den Ströhers, um zu retten, was noch zu retten ist.

Skandalbaustelle Küppersmühle in...

Kommentare
01.02.2012
21:37
Gebag-Chefin Wolf-Kröger will 1,1 Millionen Euro Abfindung
von riegelrudi | #17

Es reicht: http://www.wahrheit-fuer-duisburg.info/?p=11

Funktionen
Aus dem Ressort
Euphorische Fans feiern den Aufstieg des MSV Duisburg
MSV
Rund 10.000 MSV-Fans haben am Pfingstsonntag auf dem Burgplatz vor dem Duisburger Rathaus den Aufstieg ihrer Mannschaft in die Zweite Liga gefeiert.
MSV-Spieler lassen den Duisburger Rathausbalkon beben
MSV II
Die MSV-Spieler feierten im Aufstiegsrausch auf dem Balkon des Duisburger Rathauses. OB Sören Link empfing die Mannschaft im Aufstiegs-Shirt.
Onuegbu sieht "sehr gute Perspektive" beim MSV Duisburg
Stimmen
Die Feier mit rund 10.000 Fans war für Zlatko Janjic "der krönende Abschluss". Kingsley Onuegbu hofft auf einen neuen MSV-Vertrag. Die Stimmen.
MSV-Fans randalieren nach Auswärts-Spiel am Hauptbahnhof
Gewalt
Einige MSV-Fans haben am Samstagabend nach dem Auswärtsspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden am Duisburger Hauptbahnhof Polizisten angegriffen.
Duisburgerin landet beim „Perfekten Dinner“ auf Platz drei
TV-Wettstreit
Vanessa (35), kaufmännische Angestellte und Hobbyköchin aus Duisburg-Duissern, landete in der Vox-Reihe „Das Perfekte Dinner“ auf Platz drei.
Fotos und Videos
Augenzwinkernder Blick auf MSV-Spieler
Bildgalerie
Die Aufstiegshelden
article
6288191
Gebag-Chefin Wolf-Kröger will 1,1 Millionen Euro Abfindung
Gebag-Chefin Wolf-Kröger will 1,1 Millionen Euro Abfindung
$description$
https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/gebag-chefin-wolf-kroeger-will-1-1-millionen-euro-abfindung-id6288191.html
2012-01-27 11:35
Gebag, Küppersmühle, Duisburg, Wolf-Kröger, Kündigung, Abfindung
Duisburg