Gang "Osmanen Germania" hat nun auch Charter in Duisburg

Dieses Lokal an der Windmühlenstraße in Friemersheim dient den Rockern als Duisburger Filiale.
Dieses Lokal an der Windmühlenstraße in Friemersheim dient den Rockern als Duisburger Filiale.
Foto: FUNKE Foto Services
Die Shisha-Bar, in der die Polizei Mitglieder der Rockergruppe Osmanen Germania kontrollierte, ist auch Vereinsheim des neuen Duisburger Charters.

Duisburg. Die türkischstämmige Rockergruppe Osmanen Germania hat in einer Friemersheimer Gaststätte ein sogenanntes Charter, eine Zweigstelle, gegründet. Das bestätigte die Polizei auf Anfrage. Es handelt sich dabei um das Lokal an der Windmühlenstraße, in dem Mitglieder bereits am vorvergangenen Wochenende zusammengekommen und von der Polizei kontrolliert worden waren.

„Wir tun alles, damit sich die Rocker hier nicht wohlfühlen“, sagt Polizei-Sprecher Joachim Wawrzeniewski. Die Gruppe stünde wie alle Rockergruppen massiv unter Polizei-Beobachtung „Die Szene ist uns bekannt“, sagt Wawrzeniewski, der allerdings auch berichtet, dass die Gruppe bisher kaum durch kriminelle Aktivitäten aufgefallen sei. Man erfasse aber auch Kleinigkeiten, so wurden bei der Kontrolle in Friemersheim ein Messer und Tierabwehrspray sichergestellt.

Neue Rocker-Gang gründete über 20 neue Untergruppen

Wie viele Mitglieder die Gruppe – sie firmiert laut eigener Aussage als Boxclub, nicht als Motorrad-Club – in Duisburg hat, weiß die Polizei derzeit nicht. Fest steht: Die 38 jüngst in Friemersheim kontrollierten Männer kamen aus Städten in ganz Deutschland hier zusammen.

Die Gruppe Osmanen Germania gilt als die am schnellsten wachsende Rocker-Gruppierung Deutschlands. In wenigen Monaten sollen bundesweit mehr als 20 Charter, unter anderem in Essen, Bochum und Düsseldorf gegründet worden sein. Das LKA geht davon aus, dass sich die Gruppe Marktanteile an den illegalen Geschäften anderer Rockerbanden sichern will.

 
 

EURE FAVORITEN