Führungen, Touren und Rundfahrten durch Duisburg auf einen Blick

Oliver Schmeer
„Auf Schimmis Spuren durch Duisburg-Ruhrort“ – so heißt die erfolgreiche Stadtteiltour von „DU Tours“. Die Idee, an Original-Drehschauplätzen im Duisburger Hafenstadtteil authentische „Tatort“-Atmosphäre zu schnuppern, findet Anklang.
„Auf Schimmis Spuren durch Duisburg-Ruhrort“ – so heißt die erfolgreiche Stadtteiltour von „DU Tours“. Die Idee, an Original-Drehschauplätzen im Duisburger Hafenstadtteil authentische „Tatort“-Atmosphäre zu schnuppern, findet Anklang.
Foto: WAZ FotoPool
Hier können Duisburger und Duisburg-Touristen was entdecken: Wir haben Touren, Stadtführungen, Besichtigungen und Rundfahrten zusammengestellt. Gut geführt: Zu Fuß, mit dem Bus, mit der Bahn, mit dem Boot, auf dem Rad oder mit dem Segway.

Duisburg ist spannend, Duisburg ist abwechslungsreich, Duisburg hat viele Facetten. Aber kennen die Bürger ihre Stadt auch wirklich? Sie können sie jetzt kennenlernen: Denn es gibt unzählige Touren, Stadtführungen und Besichtigungen.

Zu Fuß, mit dem Bus, mit der Bahn, mit dem Boot, auf dem Rad oder mit dem Segway. Zurück ins Mittelalter mit der Hexe Muisfeltz oder in den topmodernen Innenhafen, mit der Stirnlampe nachts durch den illuminierten Landschaftspark Nord oder bei Sonnenschein hinauf zu Tiger & Turtle – und das stets mit kundiger Begleitung.

Wir bieten Ihnen einen Service-Überblick über die Duisburger Führungen. Diese Vorschläge dürften für das gesamte Jahr reichen. Und in Sommer-Ferien gibt es dann wieder auch das WAZ-Special: mit zwölf Touren unter dem Motto „WAZ öffnet Pforten“.

17 Duisburg-Touren, -Führungen und -Rundfahrten in der Übersicht, dazu die jeweiligen Termine, Ansprechpartner und Preise:

Landschaftspark Nord: Tag und Nacht nur grandios 

Industriekultur pur und ein absoluter Höhepunkt in Duisburg mit einer Million Besucher: der Landschaftspark Nord. Wer sich für eine Führung interessiert, kann aus öffentlichen Führungen und Gruppenführungen die passende auswählen.

Am Stichloch mit dem Hüttenwerker: Ob durch das Außengelände oder den Bereich um Hochofen 5 bis hoch zur Aussichtsplattform – die Tagesführung durch den Landschaftspark zeigt ein Stück lebendige Industrie- und Kulturgeschichte. Ehemalige Hüttenwerker berichten vor dem Ausfluss-Schacht des Hochofens von den hitzigen Arbeitsbedingungen und geben einen Einblick in das Leben eines Hüttenwerkers. Besonders bei den Fackelführungen am Wochenende leuchtet das Werk noch einmal feurig wie vor drei Jahrzehnten. Aber Achtung: Bei den Nachtführungen ist das Mitbringen einer Taschenlampe Pflicht.

Hüttenführung: jeden Samstag, Sonntag und Feiertag um 14 Uhr und um 16 Uhr (von Mai bis Sep. auch mittwochs um 12 Uhr). Nicht für Kinder geeignet. Teilnehmerzahl: max. 20 Personen pro Gruppe. Dauer: 1:45 Stunde, Preis: 8 €

IndustriekulturKinderführung „Hunde, Fuchs und Ofensau“: jeden Sonntag um 11.30 Uhr. Teilnehmerzahl: max. 20 Personen. Dauer: 1:30 Stunde, Preise: Erwachsene 8 € , Kinder (9-12 Jahre) 4 €, Familienkarte 20 € (2 Erwachsene und max. 3 Kinder)

Fackelführung: jeden Freitag, Samstag und Feiertag 18 Uhr (Nov.- Feb.), 18.30 Uhr (Mär.+Okt.), 20 Uhr (Apr.+Sep.), 21 Uhr (Mai- Aug.). Taschenlampe erforderlich! Dauer: 1:45 Std., Preis: 9,50 €

Stirnlampenführung „Lichtkunstwerk Hütte“: Samstagabends und an Feiertagen um 18.30 Uhr (Nov.- Feb.), 19.30 Uhr (Okt.+März), 20.30 Uhr (Apr.+Sep.). Taschenlampe erforderlich! Stirnlampen werden vor Ort gestellt. Dauer: 1:45 Stunde, Preis: 9,50 €

Buchung: 0203/42 919 19 oder online www.landschaftspark.de

Mit der Straßenbahn durch Duisburg 

Immer den Schienen nach, auch das gibt es: Stadttouren mit der Straßenbahn – einmal Industrie, einmal ­Kultur. Mit der Linie 903 geht es in den Duisburger Süden. Start ist am Rheinpark. Von dort geht es in ­Richtung Hüttenwerke Krupp Mannesmann (HKM). Hier angekommen bietet der führende Stahlhersteller Europas exklusive Einblicke in seinen Arbeitsalltag. Zum Abschluss gibt es ein Mittagessen in der Werkskantine. Danach fährt die Industrielinie 903 zu "Tiger & Turtle". Nach etwa fünf Stunden endet die Tour im Rheinpark.

Termin: 19.7. um 9.30 Uhr, Dauer 5 Stunden, Teilnehmerzahl max 18 Personen, Preis: 36 € pro Person inklusive einem Getränk und einem Eintopf in der HKM-Kantine

Ab dem Rathaus fährt die Kulturlinie 901 bis zum Tausendfensterhaus in Ruhrort. Auf einem ausgedehnten Spaziergang geht es durch den Hafenstadtteil. Ab der Haltestelle Friedrichsplatz geht es dann bis zur Station Pollmann in Marxloh weiter. Eine der größten Moscheen Deutschlands und ein Bummel durch Marxloh erwarten die Teilnehmer. Im türkischen Teehaus Pera gibt es eine Teepause. Nach der Erfrischung geht es mit der Kulturlinie 901 zurück in die Duisburger Innenstadt.

Buchung beide Touren: Ruhr-Visitor-Center, City-Palais, Königstraße 39, 0203/28 54 40, service@duisburg-marketing.de

Termine 12.4., 10.5., 14.6., 12.7., 9.8.,13.9., 11.10. um 11 Uhr, Dauer 5 Stunden, Teilnehmerzahl max. 18 Personen, Preis: 23 € pro Person inklusive einem Getränk und einem Gebäck im Teehaus Pera

Die Abtei: Kleinod in Hamborn 

Ein Rundgang durch die altehrwürdigen Gemäuer der Abtei Hamborn ist ein kirchengeschichtliches Erlebnis. Angefangen beim romanischen Taufstein aus dem 12. Jahrhundert über die Wallfahrtsfigur der Hl. Anna Selbdritt (1450) und die wertvollen Paramente aus dem frühen 16. Jahrhundert bis zum romanischen Kreuzganghof mit dem herrlichen Brunnen von Gernot Rumpf.

Führung bietet das Stadtmarketing auf Anfrage. Dauer: 1:30 Stunde, Teilnehmerzahl: max. 25 Personen, Preis: 2 €

Feste Besichtigungstermine bietet auch das Prämonstratenser-Kloster selber an – und zwar an jedem Samstag jeweils um 10.30 Uhr.

Die Termine: 27. April; 11., 25. Mai; 8., 22. Juni; 20. Juli. 3., 17., 31. August; 14., 28. September; 12., 26. Oktober; 9., 23. November; 7., 21. Dezember. Anmeldung unter tourismusbuero@abtei-hamborn oder : 0203/50 340 66.

Bustouren: „. . . und links sehen sie das Rathaus“ 

München, Köln, Berlin, bitte sehr auch hier: Stadtrundfahrten per Bus. Zwei private Veranstalter bieten sie seit 2011 an. Bei den „Ruhrgebiet-Stadtrundfahrten“ geht die Tour in 90 Minuten durch Duisburg: Vom Hauptbahnhof aus vorbei an Theater und Rathaus, über den Innenhafen, den Binnenhafen über den Landschaftspark Nord bis hin zum Sportpark Duisburg. Bei schönem Wetter wird der Doppeldeckerbus zum überdimensionalen Cabrio. Abfahrtszeiten: Jeden Sonntag (von April bis Oktober) 11 Uhr und 14 Uhr ab Hauptbahnhof, Fahrtzeit: ca. 1:30 Stunde, Preis pro Person 13 €/Erwachsene. Bis zu drei Kinder bis 14 Jahre fahren in Begleitung eines Erwachsenen kostenlos mit. Voranmeldung im Visitorcenter unter 0203/285 440, service@duisburg-marketing.de bis zwei Tage vorher.

Weitere Touren, Sonderfahrten und Abfahrtstermine ab Landschaftspark Nord unter www.ruhrgebiet-stadtrundfahrten.de,
02 01/857 95 60 70

Beim zweiten Anbieter, dem Duisburger Busunternehmen von Udo Scherf, geht es mit dem komfortablen Reisebus auf eine zweistündige Entdeckungstour der besonderen Art. Sie zeigt einen Stadt im Wandel, mit Ecken und Kanten, zahlreichen Gesichtern in Verbindung zwischen Niederrhein und der Metropole Ruhr.

Abfahrtszeit: Jeden Sonn- und Feiertag (von April bis Oktober): 11 Uhr und 15 Uhr ab Hauptbahnhof mit Zustiegsmöglichkeiten am Innenhafen, Steiger Schwanentor, Fahrtzeit ca. 2 Stunden, Preis pro Person 12 € /Erwachsene, zwei Kinder bis einschließlich 14 Jahre fahren in Begleitung eines Erwachsenen kostenlos mit, Buchung Visitorcenter, 0203/285 440, service@duisburg-marketing.

Weitere Touren und Sonderfahrten und Abfahrtstermine unter Stadtrundfahrten-duisburg. de oder unter der Hotline 0178/701 3001

Reise zum alten „duisburch“ 

„duisburch“ gehörte im Mittelalter zu den wichtigsten Handelsstädten des damaligen Reiches. Ein Rundgang taucht ein in die Historie der Hafenstadt, die ihre Position stetig ausbaute und auch heute weiterhin nicht still steht. Unterwegs durch die mittelalterliche Altstadt begegnen alle Teilnehmer erstaunlich vielen Denkmälern aus dem 10. bis 16. Jahrhundert. An 20 Standorten gibt es spannende Informationen zu deren Entstehung. Anekdoten und Geschichten machen die Führung zu einer lebendigen Zeitreise.

Termine: 14.4.; 9.6.; 11.8. um 14 Uhr, Dauer 1:30 Stunde, Preis: Erwachsene 8 €/Kinder 5 € inklusive Eintritt im Kultur- und Stadthistorischem Museum. Buchung: Ruhr-Visitor-Center, City-Palais, Königstraße 39, 0203/285 440, service@duisburg-marketing.de

Sonntags in die Salvatorkirche 

Die Salvatorkirche ist die alte Stadtkirche Duisburgs. Sie wurde an Stelle einer älteren Pfalzkirche seit dem 14. Jahrhundert errichtet und ist eine der bedeutendsten spätgotischen Kirchenbauwerke am Niederrhein.

An jedem ersten Sonntag im Monat findet von 15 bis 16 Uhr eine Kirchenführung statt. Sie wird von ehrenamtlichen Kirchenführern geleitet, die über die Geschichte, Baustil und die Fenster der Salvatorkirche informieren. Der Eintritt hierzu ist frei.

Gute Balance: auf dem Segway durch Duisburg 

Duisburg mal anders erleben: mal nicht zu Fuß, sondern auf dem Segway stehend auf zwei Rädern durch den Duisburger Norden oder Süden. Die nördliche Tour führt entlang der Ruhr bis zum Landschaftspark Nord. Im Süden erkunden die Tour-Teilnehmer den Sportpark Duisburg und die Sechs-Seen-Platte. Vor der Tour gibt es eine Einweisung in das Segway- Fahren.

Nord-Tour: 8.6., 17.8. um 17 Uhr, Dauer: 2:30 Stunden, Preis: 65 €.

Süd-Tour: 13.7.;14.9. um 17 Uhr, Dauer: 2:30 Stunden, Preis: 65 €.

Hinweis: Ein Helm wird gestellt. Legere, lockere Kleidung mit festem Schuhwerk wird empfohlen. Voraussetzung für die Tour ist mindestens eine Mofa-Prüfbescheinigung oder ein Pkw-Führerschein (bitte unbedingt mitbringen). Der Fahrer muss zwischen 45 und 118 kg wiegen. Buchung: Ruhr-Visitor-Center, City-Palais, Königstr. 39, 0203/285 440, service@duisburg-marketing.de

Leinen los zur Hafenrundfahrt 

Der Klassiker: Schiffstouren durch den Hafen, Duisburgs einmaliger Kulisse mit Hafenbecken, Schrottinsel, Kränen und Containern. Dazu vielleicht ein Kaffee und ein Stück Kuchen?

Zwei Anbieter sind auf dem Wasser unterwegs: Die Weiße Flotte macht in der Saison die MS Nostalgie, die „Gerhard Mercator“ und die MS Stadt Duisburg flott. Die Hauptsaison geht bis zum 3. November. Die Schiffe legen täglich am Schwanentor um 10.30, 12.45 und 15 Uhr ab. Abfahrt an der Schifferbörse ist um 11.45, 14 und 16.15 Uhr. Die Hafenrundfahrten dauern jeweils etwa zwei Stunden und enden am Ausgangspunkt.

Fahrpreise: Erwachsene 12 €, Kinder (4-13 Jahre) 6 €, Kleinfamilie (1 Erw.+ max. 3 Ki.) 22 €, Familie (2 Erw.+max. 3 Ki.) 29 €. Die Bezahlung der Hafenrundfahrt kann nur in Bar und nicht per EC- oder Kreditkarte erfolgen. Möglich ist auch die Kurzstrecke vom Schwanentor bis zur Schifferbörse, Dauer 1:15 Stunde, Preis: Erwachsene 9 €, Kinder 5€.

DHG Weiße Flotte Duisburg GmbH, Calaisplatz 3, 47051 Duisburg, 0203/713 96 67, info@wf-duisburg.de, www.wf-duisburg.de

Zweiter Anbieter ist die Ruhrorter Personenschifffahrt, am Steuer der MS Rheinfels steht Kapitän Walter Moser. Die Saison startet am 23. März und geht bis zum 3. November. Die zweistündigen Hafenrundfahrt legt Mittwoch bis Sonntag ab, 12 Uhr ab Ruhrort Schifferbörse oder 12.15 Uhr ab Eisenbahnbassin Ruhrort am Binnenschifffahrtsmuseum, Preise: Erwachsene 12 Euro, Kinder 6 Euro, Familienkarte: zwei Erwachsene und bis zu drei Kinder (4-13 Jahre) 26 Euro, ein Erwachsener bis zu drei Kinder (4-13 Jahre) 15 Euro.

FotoreiseAls Sonderfahrt gibt es regelmäßig die Tour „Vergessene Häfen“ entlang der 25 Kilometer langen Duisburger Rheinreede und ihren Hafenanlagen, Dauer: 3:30 Stunden

Abfahrt: Ruhrort Schifferbörse 14.30 Uhr, Anmeldung erforderlich, Preise: Erwachsene 18 €, Kinder (4-13 Jahre) 10€, Termine Richtung Huckingen: 1. Mai, 2. Juni, 14. Juli, 11. August, 8. September, 6. Oktober. Termine Richtung Walsum: 1. April, 20. Mai, 30. Juni, 28. Juli, 25. August, 29. September und 27. Oktober

Weitere Information und Buchungen unter der Telefonnummer 02 03/ 807 06 77 und im Internet auf der Seite www.hafenrundfahrt-duisburg.de

Nachtwächter und Hexe Muisfeltz 

Zurück ins Mittelalter, mit einem Nachtwächter oder der Hexe Muisfeltz: Es war die Zeit, in der Krieg, Feuer und Pest das Leben der Menschen bedrohten. In Duisburg trieb sich nachts allerlei lichtscheues Gesindel herum. Bewacht wird die Stadt aber von einem hartgesottenen Mann, der von Tuten und Blasen Ahnung hat. Der Nachtwächter sorgt mit Hellebarde, Laterne und Horn nicht nur für Ruhe und Ordnung, sondern gibt bei seiner Stadttour ebenso sicheres wie anekdotenreiches Geleit durch die Stadt.

Termin: 31.10. um 16 Uhr und 19 Uhr, Dauer: 2 Stunden, Preis: Erwachsene 9 €/Kinder (8-13 Jahre) 5 €. Buchung: Ruhr-Visitor-Center, City-Palais, Königstr. 39, 0203/ 285 440,
service@duisburg-marketing.de

Wir schreiben das Jahr 1561: Der Scharfrichter aus Kleve kommt nach Duisburg, um der vermeintlichen Hexe Agnes Muisfeltz den meist eher kurzen Prozess zu machen. Daraufhin erleidet die arme Frau grausame Folterqualen. Doch sie überlebt dieses schreckliche Ereignis und flieht aus der Stadt. Ihr lieben Leute: Kommt und hört ihre grausame Geschichte und begleitet die Hexe auf ihrem Fluchtweg durch das mittelalterliche Duisburg.

Termin: 20.8., 26.9. jeweils um 15.30 Uhr , Dauer: 2 Stunden, Preis: Erwachsene. 8 € / Kinder (8-13 Jahre) 5 €. Buchung: Ruhr-Visitor-Center, City-Palais, Königstraße 39, 0203 285440, service@duisburg-marketing.de

Tiger and Turtle, der neue Hit 

Mit der Großskulptur „Tiger & Turtle – Magic Mountain“ hat die Stadt im Duisburger Süden eine eindrucksvolle, neue Landmarke für das Ruhrgebiet zu bieten. Die in ihrer Form an eine Achterbahn erinnernde Skulptur steht auf der Heinrich-Hildebrandt-Höhe in dem 2008 eröffneten Landschaftsbauwerk Angerpark in Wanheim-Angerhausen.

Bei der Führung geht es auch über die rund 249 Stufen, inklusive grandioser Aussicht über Duisburg und das Umland. Und ab Ostern gibt’s am Fuße stärkende Currywurst.

Termin: 20.4.; 15.6.; 13.7.; 3.8.; 12.10. jeweils um 15 Uhr um am 1.5. um 13 Uhr,

Dauer: 1 Stunde, Preis: Erwachsene 6 €/Kinder (8-13 Jahre) 4 €.

Buchung: Ruhr-Visitor-Center, City-Palais, Königstraße 39, 0203/285 440, service@duisburg-marketing.de

Duisburg-Marxloh von der Brautmeile zur Moschee 

Ungeschminkt und dennoch farbenfroh, so zeigt sich Marxloh bei Sonderführungen des Stadtmarketings für Gruppen. Eine der größten Moscheen Deutschlands, die „romantischste Straße Europas“ mit über 53 Brautmodengeschäften, der Medienbunker, der Rosenpalast und die alte Kiebitzmühle sind Stationen der Entdeckungsreise.

Dauer: zwei Stunden, Teilnehmerzahl: 25 Personen, Preis: 100 € pro Gruppe mit eigenem Bus.

Ein zweite Tour zeigt den Weg Marxlohs von einem idyllischen Dorf im 19. Jahrhundert über eine industrielle Arbeiter-Hochburg Anfang des 20. Jahrhunderts bis hin zum „Klein-Istanbul“ in den 90er Jahren – vom „Ghetto“ bis zum „Kreativquartier“. Der Ausflug endet mit einem Essen bei einer türkischen Familie. Dauer: 4 Stunden, Teilnehmerzahl: maximal 6 Personen, Preis: 60 € pro Person (inklusive Bewirtung)

Buchung: Tourist Information im City-Palais, Königstraße 39, 0203/285 440, service@duisburg-marketing.de

Gesonderte Führung können auch in der Merkez-Moschee vereinbart werden. Die Begegnungsstätte bietet Gruppenführungen an. Mindestens zwölf Personen sollten teilnehmen. Die geführten Besichtigungen erklären die neoosmanische Architektur und kunstvolle Ausstattung. Beim geführten Rundgang wird erläutert, wie die Moschee entstanden ist, was sie besonders macht und wie Muslime eine Moschee nutzen. Kosten für Gruppen bis max. 25 Teilnehmern 50 €, jede weitere Person 3 €. Dazu gibt es weitere Führungen mit Einführung in den Islam oder einem separaten Vortrag.

Adresse: Warbruckstraße 51, 47169 Duisburg, 0203/ 57 89 840, www.ditib-du.de

Historische und moderne Duisburger City 

Das ehrwürdige Rathaus mitsamt der Brunnenskulptur Gerhard Mercators ist der ideale Ausgangspunkt einer Reise vom historischen ins moderne Duisburg. Die City-Besucher flanieren weiter über die Königstraße mit ihren sechs Brunnenskulpturen zum König-Heinrich-Platz mit klassizistischem Theater, altehrwürdigem Landgericht und den Shopping Malls City-Palais und Forum.

Termine: 12.5.; 14.7.; 8.9. um 14 Uhr; Dauer: 1:30 Stunde; Preis: Erwachsene 6 €/Kinder (6-13 Jahre) 4 €. Buchung: Ruhr-Visitor-Center, City-Palais, Königstraße 39, 0203/285 440, service@duisburg-marketing.de

Flanieren im Duisburger Innenhafen 

Wo einst Getreide gelagert und gemahlen wurde, finden Besucher heute Museen, Restaurants und Büros. Wo früher Frachter be- und entladen wurden, liegen heute Jachten und verbreiten mediterranes Flair: der Innenhafen, Duisburgs boomendes Stadtviertel. Kein Wunder, dass das Stadtmarketing den Gästeführer durch den Innenhafen flanieren lässt. Termine: jeden ersten Sonntag im Monat um 14 Uhr (Apr.-Okt.), Dauer: 1:30 Stunde, Preis: Erwachsene 6 €/Kinder (6-13 Jahre) 4 € .

Ruhr-Visitor-Center, City-Palais, Königstraße 39, 0203/285 440, service@duisburg-marketing.de

Koala & Co im Zoo Duisburg 

Warum stehen Flamingos auf einem Bein? Wie lang ist ein Giraffenhals? Warum sieht man Koalas meistens schlafend? Das und noch viel mehr Wissenswertes über die Tierwelt erfahrt man im Zoo – Duisburgs publikumsträchtigster Attraktion. Die Zooführungen werden sowohl tagsüber als auch nachts für Erwachsene und für Kinder angeboten.

Vereine, Schulklassen, Kindergärten oder ähnliche Gruppen können Führungen individuell auf ein bestimmtes Thema abstimmen. Dauer der Führungen: ca. 1:30 Stunde. Teilnehmerzahl mindestens 20, maximal 25 Personen. Aufgrund der großen Nachfrage ist eine telefonische Anmeldung mindestens vier Wochen im Voraus nötig. Tagesführungen für Erwachsenen-Gruppen kostet 80 Euro, der Zooeintritt muss zusätzlich entrichtet werden.

Anmeldung und Informationen zu weiteren Führungen unter 0203/30 55 975 , Mo & Di von 15 bis 18 Uhr, Mi & Do von 10 bis 14 Uhr; www.zoo-duisburg.de

Auf Schimanskis Spuren durch Duisburg-Ruhrort 

„Auf Schimmis Spuren durch Duisburg-Ruhrort“ – so heißt die erfolgreiche Stadtteiltour von „DU Tours“, die 2012 Premiere feierte. Die Idee, an Original-Drehschauplätzen im Duisburger Hafenstadtteil authentische „Tatort“-Atmosphäre zu schnuppern, findet Anklang. Allein im vergangenen Jahr kamen exakt 1323 Schimmi-Fans (Hunde und Kleinkinder nicht mitgezählt) zu Fuß auf ihre Kosten – ob mit Brunch vorab oder dem Schimmi-Teller (Currywurst & Pommes) nach der Tour. Die Standard-Tour kostet pro Person 18 Euro.

Viele Termine in diesem Jahr sind schon ausgebucht. Neu im Programm ist die Schimmi-Tour per Rad. Gemeinsam mit dem ADFC Duisburg wurde die Route für die Radtour erarbeitet.

Tickets sind ausschließlich online buchbar unter www.du-tours.de

Skulpturenboulevard Königstraße 

Das ist etwas für Kunstfreunde: ein Rundgang zur modernen Kunst unter freien Himmel. Ausgehend vom Lehmbruck-Museum präsentiert der Skulpturenboulevard Königstraße bedeutende Werke internationaler Künstler wie Niki de Saint Phalle mit Jean Tinguely, Bernar Vernet, Otmar Alt, Wasa Marjanow und Hans-Peter Feldmann auf wenigen Kilometern. Sie werden unterirdisch durch U-Bahn-Gestaltungen von Gerhard Richter und Isa Genzken sowie Manfred Vogel und im öffentlichen Innenraum des CityPalais durch Wandgestaltungen von Sol LeWitt und anderen begleitet.

Die Führungen finden mit wechselnden thematischen Schwerpunkten statt – Termine: 19.4.; 1.5.; 14.6.; 12.7.; 2.8.; 14.9.; 11.10. um 16 Uhr, Dauer: 1 Stunde, Preis: Erwachsene 6 €/Kinder (8-13 Jahre) 4 €. Buchung: Ruhr-Visitor-Center, City-Palais, Königstraße 39, 0203/285 440, service@duisburg-marketing.de