Frau schubst Mutter mit Kinderwagen und raubt Geldbörse

Eine Frau raubte einer Mutter mit Kinderwagen die Geldbörse, nachdem sie sie vorher geschubst hatte.
Eine Frau raubte einer Mutter mit Kinderwagen die Geldbörse, nachdem sie sie vorher geschubst hatte.
Foto: Hayrettin Özcan / WAZ FotoPool
Bei zwei Raubüberfällen in Duisburg haben Täter am Dienstag eine Mutter mit Kind und einen Senior im Treppenhaus angegriffen. Der Mann ist verletzt.

Duisburg.. Eine unbekannte Täterin hat eine 34-jährige Frau am Dienstag gegen 12.40 Uhr unvermittelt zur Seite geschubst und ihr die Geldbörse abgenommen. Die 34-Jährige war mit dem Kinderwagen und ihrem zweijährigen Sohn auf der Von-der-Mark-Straße in Meiderich unterwegs. Die Börse hatte sie kurz zuvor in die Hand genommen.

Mutter und Kind blieben unverletzt, die Täterin konnte aber mit der Beute flüchten. Die Unbekannte war 30 bis 35 Jahre alt und etwa 170 Zentimeter groß. Sie hatte ein schmales Gesicht, die schwarzen Haare zu einem Zopf gebunden und trug ein langes Kleid.

Mann schlägt Senior im Treppenhaus ins Gesicht

Ein zweiter Raubüberfall ereignete sich in einem Treppenhaus auf der Tonhallenstraße im Dellviertel: Ein unbekannter Mann schlug dort um kurz vor 16 Uhr einem 77-Jährigen ins Gesicht. Anschließend riss der Täter dem Senior eine Kette vom Hals und flüchtete zu Fuß mit der Beute. Der Duisburger verletzte sich bei der Attacke und suchte einen Arzt auf. Der Räuber war etwa 170 Zentimeter groß, hatte eine normale Figur, kurze Haare und trug eine schwarze Bomberjacke.

In beiden Fällen nimmt die Polizei Hinweise unter 0203-2800 entgegen.

EURE FAVORITEN