Duisburg

Fifa 18, keine WDR-Konferenz: 12 Hammer-Gründe, warum MSV-Fans sich auf die neue Saison freuen dürfen!

Foto: Firo

Duisburg. Der MSV Duisburg hat es geschafft. Die Mannschaft steigt am vorletzten Spieltag der Saison 16/17 wieder von der dritten in die zweite Liga auf. Ein wichtiger Schritt für den Traditionsverein.

Ab der nächsten Saison gilt der 4,64-Milliarden-Euro-Deal der DFL über die nächsten vier Jahre. Auf die Duisburger wartet eine Summe von rund sieben Millionen Euro. Dieses Geld benötigt der Traditionsverein aber auch, denn 2014 wurde ein Schuldenschnitt auf Basis eines Drei-Jahres-Plans vereinbart. 2,5 Millionen Euro sind am 1. Juli fällig.

Das bedeutet der Aufstieg für die Fans

Der Aufstieg in die zweite Liga bedeutet aber noch mehr. Er ist ein wichtiger Schritt für die Fans und für Duisburg. Aber die zweite Liga bedeutet auch Änderungen. Andere Anstoßzeiten und andere Vereine und Fangruppierungen in der Stadt.

Und darauf kannst du dich als MSV-Fan besonders freuen:

  • Keine WDR-Konferenz
  • Kein Bangen mehr, ob das MSV-Spiel im Fernsehen übertragen wird
  • Kein Livestream im Internet, der dann doch abstürzt
  • Kein Maulen über die Qualität der Konferenz
  • Auswärtssieg bei Fortuna Düsseldorf (Derbystimmung)
  • Fifa 18
  • Auswärtsspiel beim FC St. Pauli
  • Montagsspiele
  • Heimsieg gegen Fortuna Düsseldorf
  • Sky-Abo lohnt sich endlich wieder
  • Auswärtsspiel um die Ecke in Bochum
  • Absicherung des Vereins
  • Ohne Quali-Stress in den DFB-Pokal

Weitere Nachrichten:

Tobz (18) will den MSV Duisburg zum Aufstieg rappen

„Der Ruhrpott ist das bessere und größere Berlin‟ - Harry Ruhrpotter will von Oberhausen an den Ballermann

„Ich sauf hier trotzdem weiter‟ - so lief der erste Tag des Trinkverbots in der Duisburger Innenstadt

 
 

EURE FAVORITEN