Duisburg

Spannerweg, Tangabucht und Co.: Das sind die skurrilsten Straßennamen im Revier – und das bedeuten sie

In Dortmund liegen die Straßen Busenbergstraße und Spannerweg direkt nebeneinander.
In Dortmund liegen die Straßen Busenbergstraße und Spannerweg direkt nebeneinander.
Foto: Matthias Biesel
  • Es gibt schon absurde Straßennamen im Revier
  • Vom Feierabendweg in die Tangabucht
  • Doch woher kommen solche Namen?

Duisburg. Feierabendweg, Spannerweg oder Tangabucht - diese Straßennamen im Ruhrgebiet glaubt man nur, wenn man sie sieht. En paar der lustigsten und skurrilsten Straßenbezeichnungen:

Spannerweg Ecke Busenbergstraße: Das sind die skurrilsten Straßennamen im Pott

Los geht's mit der wohl skurrilsten Straßenecke Deutschlands - gelegen in Dortmund-Berghofen: die Ecke Spannerweg und Busenbergstraße. Dabei ist der Ursprung ganz harmlos.

Der Spannerweg ist nach einer Schmetterlingsfamilie benannt. „Die Busenbergstraße ist ein Flurname. In einer Dortmunder Urkunde des 14. Jahrhunderts taucht die Bezeichnung „Busenbey“ für eine alte Siedlung auf“, sagt Michael Meinders von der Stadt Dortmund.

„Mit der Endung "ey" werden in Westfalen, aber vor allem im Dortmunder Raum Höhenzüge und Kämme benannt.“

Feierabendweg und Deutsches Reich in Bochum

Weiter führt die Reise nach Bochum in den Feierabendweg. Unweit der Uni gelegen klingt das nach Studenten, die hier ihren Feierabend zelebrieren. Nein, nicht ganz. Der Name hat seine Herkunft wohl eher durch einstige Bergleute erhalten. „Die Straßen im Umfeld des Feierabendwegs beziehen sich auf Bergbauthemen“, sieht Gerhard Bergauer vom Amt für Geoinformation der Stadt Bochum einen Zusammenhang mit dem Feierabend der Bergleute.

Doch so ganz klar ist die Herkunft des Straßennamens nicht. Fest steht, dass der alte Name "Kriegerdankstraße" nach dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr zeitgemäß war. „Eine ganze Reihe von Straßen mussten nach dem Krieg umbenannt werden. Detaillierte Unterlagen zu diesen Umbenennungen sind nicht oder nicht mehr vorhanden“, so der Experte.

Dass diese Umbennungen nicht überall erfolgt sind, zeigt das Beispiel der Straße „Deutsches Reich“, die es noch immer in Bochum gibt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Essen: Autofahrer (24) rast mit Absicht in Bordell – und verletzt Frau (67) schwer

Autofahrer (24) rast in Bordell – Prostituierte beschreibt Horror-Szenario: „Ihr Schrei war auf der ganzen Straße zu hören“

• Top-News des Tages:

Unwetter im Revier: Starkregen, Hagel und Sturmböen drohen schon wieder

Todesdrama am Bahnhof Gelsenkirchen-Zoo: Junge (13) wird von Güterzug erfasst und stirbt

-------------------------------------

Keine dunklen Gestalten, keine Pizzeria in der Mafiastraße

Fast schon verdächtig ruhig geht es in der Mafiastraße in Duisburg zu. Keine finsteren Gestalten mit dunklen Sonnenbrillen, keine Pizzeria, stattdessen nur ein paar schlecht gelaunte Rentner in Reihenhäuschen, die kräftig genervt vom Hype um ihre Straße sind.

Nein, die Straße wurde nicht nach dem sizilianischen Geheimbund Cosa Nostra benannt. Namensgeber war die Koralleninsel Mafia, die südlich von Sansibar im Indischen Ozean liegt. Kein Wunder, dass die Daressalem- und Keniastraße um die Ecke sind.

Reihenhäuser und katholische Kirche statt Copacabana und heiße Hintern

Auch in Essen gibt es so manchen Straßennamen zum Schmunzeln. Die Tangabucht zum Beispiel. Wer sich hier auf heiße Hintern in knappen Höschen und romantische Strand-Atmosphäre gefreut hat, der wird ziemlich schnell enttäuscht.

Statt Copacabana findest du im Essener Stadtteil Gerschede eine Sackgasse mit Reihenhäusern - an deren Ende keine gigantische Christusstatue, sondern eine ganz normale katholische Kirche thront.

Immerhin die Herkunft verheißt dann doch etwas internationales. Die Spur führt nicht nach Brasilien, sondern nach Tansania. Die Tangabucht mit Hafenstadt Tanga liegt im Nordosten Tansanias, dem ehemaligen Deutsch-Ostafrika, und ist bekannt geworden durch den Sieg der deutschen Schutztruppe über die landenden Engländer. Eine kleine Geschichtsstunde in Essens Norden.

Von wegen Galaxis: die Milchstraße als Abfuhrweg

Um gleich die nächste Hoffnung zu zerstören, auch die Milchstraße erstrahlt nicht in glänzendem Himmelsgewand.

Im Essener Stadtteil Überruhr-Holthausen gelegen, finden sich hier Hinweisschilder auf Gehörlose. Denn das Wilhelm-Becker-Haus des Diakoniewerks Essen befindet sich hier. Früher war hier offenbar ein alter Weg, der der Milchabfuhr der Überruhrer Bauern diente.

Immerhin einmal ist der Straßenname dann aber doch Programm. Schöngelegen heißt die Straße im Essener Stadtteil Margarethenhöhe. Das trifft nun wirklich zu. Schön grün, mit abwechselungsreicher Behausung versinnbildlicht der Name tatsächlich die Lage der Straße in einem der schönsten Gegenden Essens.

Märchenhaftes in Recklinghausen und Dortmund

Wahrlich märchenhaft geht es in Recklinghausen zu: Dornröschen, Rotkäppchen- oder Froschkönigweg, dazu die Hans-im-Glück-Straße und der Schneewittchenring. Auch im Dortmunder Märchenviertel finden sich diese Straßennamen.

Ach und: Wie fühlt man sich eigentlich, wenn man auf die Frage „Wo wohnen Sie?“ mit „Auf dem Mars“ (Wesel) oder „Hölle“ (Essen) antworten muss - oder auch darf.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen