Duisburg

„Fast absurd“ – Warum Duisburger Eltern von Grundschulkindern gerade entsetzt sind

Verbindliche Schul-Empfehlungen für Grundschüler? Duisburger Eltern sind dagegen. (Symbolbild)
Verbindliche Schul-Empfehlungen für Grundschüler? Duisburger Eltern sind dagegen. (Symbolbild)
Foto: Felix Kästle / dpa

Duisburg. Diese Ankündigung von NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) schlägt Wellen: Sie möchte, dass Grundschullehrer ihren Viertklässlern in Zukunft wieder verbindliche Empfehlungen für weiterführende Schulformen geben können.

Diese Regelung war 2011 unter Rot-Grün abgeschafft worden. Schulen hätten aber den Wunsch geäußert, die verbindlichen Empfehlungen wieder einzuführen.

-------------------------------------

• Mehr Themen aus Duisburg:

Terrorverdacht: Syrer (38) in Duisburg festgenommen

Warst du dabei? Hier kommt die Duisburger Weiberfastnacht im Video

• Top-News des Tages:

Tragischer Unfall an Weiberfastnacht: Mann (18) wird von Bahn überrollt und stirbt

So rechnet Sigmar Gabriel mit der SPD-Führung ab

-------------------------------------

Eltern in Duisburg sind gegen verbindliche Empfehlungen

Das sorgt bei Eltern in Duisburg für Unmut: Wie die WAZ berichtet, haben sich Vertreter der Stadtelternschaft (EDuS) entschieden gegen die Überlegungen der Schulministerin ausgesprochen.

Denn das eigentliche Problem würde damit völlig ignoriert, welches da lautet: massiver Lehrermangel. Der könnte nämlich dazu führen, dass „Fehl-Empfehlungen ausgesprochen werden“, sagte die EDuS-Vorsitzende Christina Herold der WAZ.

Leistungsdruck auf Grundschulkinder erhöhe sich

Zudem erhöhe sich der Leistungsdruck auf die Kinder schon im Grundschulalter.

Hinzu komme, dass laut Herold „Empfehlungen und damit die Notengebung zudem oftmals eine subjektive Momentaufnahme einer Leistungsüberprüfung sind, die immer auch abhängig vom Leistungsvermögen und der Leistungsbereitschaft des Lehrenden ist, sowie von vielen widrigen Umständen, die der einzelne Schüler nicht selbst beeinflussen kann“.

Herold wünscht sich stattdessen, dass die Kinder besser individuell gefördert würden und länger zusammen lernen. (lin)

Den ganzen WAZ-Artikel kannst du hier lesen.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen