Duisburg

Fahrgast hält Duisburger Taxifahrer ein Messer an die Kehle - Krass, wie er sich rettet

Samstagnacht bedrohte ein Fahrgast einen Duisburger Taxifahrer mit einem Messer. (Symbolbild)
Samstagnacht bedrohte ein Fahrgast einen Duisburger Taxifahrer mit einem Messer. (Symbolbild)
Foto: imago stock&people / imago/ITAR-TASS
  • Samstagnacht eskalierte ein Streit im Taxi in Duisburg
  • Ein Fahrgast bedrohte seinen Fahrer mit einem Messer
  • Doch der Taxifahrer wusste sich zu retten

Duisburg. Samstagnacht gegen zwei Uhr eskalierte ein Streit zwischen einem Taxifahrer (47) und einem Fahrgast (36) in Duisburg-Hamborn.

Während der Fahrt versuchte der betrunkene Fahrgast mit dem Fahrer zu feilschen. Doch der wollte sich nicht auf einen Festpreis einlassen. Als der Taxifahrer dem 36-Jährigen das Rauchen in seinem Taxi verbot, griff der Fahrgast in das Lenkrad und zückte ein Messer.

Ideenreicher Taxifahrer

Der 36-Jährige hielt dem Taxifahrer das Messer an die Kehle und schlug im mitten ins Gesicht. Trotz der brutalen Attacke fasste der Fahrer einen mutigen Entschluss: Er steuerte sein Taxi noch bis zur nächsten Polizeiwache.

Hier hupte er so lange bis die Beamten in der August-Thyssen-Straße auf ihn aufmerksam wurden. Der Schläger flüchtete daraufhin Richtung Markgrafenstraße.

Verfolgungsjagd beginnt

Die herauseilenden Polizisten jagten dem Flüchtenden hinterher. Und konnten den betrunkenen Täter stellen. Auf dem Fluchtweg fanden die Beamten das Messer.

Bevor die Beamten den 36-Jährigen in die Ausnüchterungszelle schickten, ließen sie ihn die Kosten für die Taxifahrt bezahlen. (ak)

Weitere Themen:

„Ich habe nur noch das Klacken eines Schlagstocks gehört“ - Teenager treten nach Osterfeuer auf Wittener ein

Heftiger Unfall in Essen: Auto schießt nach Kollision 50 Meter über den Gehweg und prallt vor einen Baum

Fliegerbombe in Gelsenkirchen entschärft! Noch musst du mit Verkehrsbehinderungen rechnen

 
 

EURE FAVORITEN