Erhebliche Fahrplanänderungen im Bahnverkehr bei Duisburg

Die Deutsche Bahn arbeitet am kommenden Wochenende an den Oberleitungen im Bereich Duisburg.
Die Deutsche Bahn arbeitet am kommenden Wochenende an den Oberleitungen im Bereich Duisburg.
Foto: Friedhelm Geinowski (Archiv)
Oberleitungsarbeiten im Bereich Duisburg führen am Wochenende zu erheblichen Fahrplanänderungen im Fern-, Regional- und S-Bahnverkehr.

Duisburg/Mülheim/Oberhausen. Die Deutsche Bahn erneuert am kommenden Wochenende zwischen Duisburg Hbf und Mülheim-Styrum sowie zwischen Duisburg Hbf und Oberhausen Hbf die Oberleitungsanlagen im Bereich Duisburg-Kaiserberg. Die Arbeiten finden an den sogenannten Querspannwerken, die über den Streckengleisen gespannt sind, statt. Hierfür müssen in zwei Bauphasen die Streckengleise zwischen Duisburg und Mülheim-Styrum und zwischen Duisburg und Oberhausen, jeweils in beiden Richtungen, komplett gesperrt werden.

Bauphase 1 von Freitag, 15. April, ab 22 Uhr bis Samstag, 16. April, 6 Uhr: 

Fernverkehr

  • Die Fernverkehrszüge (ICE und IC) werden zwischen Dortmund/Essen und Düsseldorf/Köln, jeweils in beiden Richtungen, in dieser Zeit über andere Strecken umgeleitet. Die planmäßigen Zwischenhalte fallen daher aus.

Regionalverkehr

  • RE 1 (Aachen – Hamm/Paderborn): Die Züge werden zwischen Mülheim (Ruhr) Hbf und Düsseldorf ohne Halt in beiden Richtungen umgeleitet. Die Zwischenhalte fallen alle aus.
  • RE 2 (Münster – Düsseldorf): Die Züge werden zwischen Mülheim (Ruhr) Hbf und Düsseldorf ohne Halt in beiden Richtungen umgeleitet. Die Zwischenhalte fallen alle aus.
  • RE 5 (Emmerich – Koblenz): In der Fahrtrichtung von Düsseldorf nach Emmerich kann in den Abendstunden ein Zug nicht in Düsseldorf-Flughafen (22.09 Uhr), Duisburg Hbf (22.20 Uhr) und Oberhausen Hbf (22.27 Uhr) halten. In der Fahrtrichtung von Emmerich nach Duisburg kann ein Zug nicht in Oberhausen Hbf (22.38 Uhr) halten.
  • RE 6 (Minden – Düsseldorf): Die Züge werden ohne Halt in beiden Richtungen zwischen Essen Hbf und Düsseldorf Hbf umgeleitet.
  • RE 11 (Hamm – Mönchengladbach): Die Züge fallen in beiden Richtungen zwischen Duisburg Hbf und Essen Hbf aus.
  • RB 35 (Düsseldorf/Duisburg – Wesel): Die Züge fallen zwischen Düsseldorf Hbf / Duisburg Hbf und Oberhausen Hbf in beiden Richtungen aus.
  • Schienenersatzverkehr (SEV): Zwischen Duisburg Hbf und Oberhausen Hbf / Oberhausen-Sterkrade sowie zwischen Mülheim Hbf und Duisburg Hbf wird jeweils in beiden Richtungen ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. (Fahrzeiten zu jeder Linie können den oben verlinkten Fahrplänen entnommen werden)

S-Bahnverkehr

  • S 1 (Dortmund – Solingen): Die Züge verkehren neu zwischen Dortmund Hbf und Oberhausen Hbf (über Bochum-Essen-Mülheim Hbf) sowie zwischen Solingen Hbf und Duisburg Hbf, jeweils in beiden Richtungen. Zwischen Mülheim-Styrum und Duisburg Hbf und zwischen Oberhausen Hbf und Duisburg Hbf verkehren Busse im Schienenersatzverkehr jeweils in beiden Richtungen. Die Züge halten in beiden Richtungen zusätzlich in Mülheim-West. In den Nächten 15./16. April und 16./17. April, jeweils in der Zeit von 22.10 Uhr bis 5.40 Uhr können die Züge in der Fahrtrichtung Oberhausen wegen Bahnsteigarbeiten nicht in Essen-Frohnhausen halten.
  • S 2 (Duisburg – Dortmund): Die Züge beginnen und enden bereits in Oberhausen Hbf. Zwischen Oberhausen Hbf und Duisburg Hbf wird in beiden Richtungen ein Ersatzverkehr mit Bussen (SEV) eingerichtet.
  • S 3 (Hattingen – Oberhausen): Die Züge fallen zwischen Oberhausen Hbf und Essen Hbf in beiden Richtungen aus. Zwischen Oberhausen und Essen Hbf verkehrt als Ersatz die S 1.
  • Schienenersatzverkehr (SEV): Es verkehren zweimal stündlich Busse zwischen Duisburg Hbf und Mülheim-Styrum sowie einmal stündlich zwischen Oberhausen und Essen Hbf, jeweil in beiden Richtungen. (Fahrzeiten zu jeder Linie können den oben verlinkten Fahrplänen entnommen werden)
Bauphase 2 von Samstag, 16. April, ab 6 Uhr bis Sonntag, 17. April, 12 Uhr: 

Fernverkehr

  • Die Fernverkehrszüge (ICE und IC) werden zwischen Dortmund/Essen und Düsseldorf/Köln, jeweils in beiden Richtungen, in dieser Zeit über andere Strecken umgeleitet. Die planmäßigen Zwischenhalte fallen daher aus.

Regionalverkehr

  • RE 1 (Aachen – Hamm/Paderborn): Die Züge verkehren planmäßig.
  • RE 2 (Münster – Düsseldorf): Die Züge verkehren planmäßig.
  • RE 5 (Emmerich – Koblenz): Die Züge verkehren planmäßig.
  • RE 6 (Minden – Düsseldorf): Die Züge verkehren in der Fahrtrichtung Dortmund/Bielefeld/Minden planmäßig. In der Fahrtrichtung Düsseldorf werden die Züge ohne Halt zwischen Essen Hbf und Düsseldorf Hbf umgeleitet.
  • RE 11 (Hamm – Mönchengladbach): Die Züge fallen in beiden Richtungen zwischen Duisburg Hbf und Essen Hbf aus.
  • RB 35 (Düsseldorf/Duisburg – Wesel): Die Züge fallen zwischen Düsseldorf Hbf / Duisburg Hbf und Oberhausen Hbf in beiden Richtungen aus.

S-Bahnverkehr

  • S 1 (Dortmund – Solingen): Die Züge verkehren neu zwischen Dortmund Hbf und Oberhausen Hbf (über Bochum-Essen-Mülheim Hbf) sowie zwischen Solingen Hbf und Duisburg Hbf, jeweils in beiden Richtungen. Zwischen Mülheim-Styrum und Duisburg Hbf und zwischen Oberhausen Hbf und Duisburg Hbf verkehren Busse im Schienenersatzverkehr jeweils in beiden Richtungen. Die Züge halten in beiden Richtungen zusätzlich in Mülheim-West. In den Nächten 15./16. April und 16./17. April, jeweils in der Zeit von 22.10 Uhr bis 5.40 Uhr können die Züge in der Fahrtrichtung Oberhausen wegen Bahnsteigarbeiten nicht in Essen-Frohnhausen halten.
  • S 2 (Duisburg – Dortmund): Die Züge beginnen und enden bereits in Oberhausen Hbf. Zwischen Oberhausen Hbf und Duisburg Hbf wird in beiden Richtungen ein Ersatzverkehr mit Bussen (SEV) eingerichtet.
  • S 3 (Hattingen – Oberhausen): Die Züge fallen zwischen Oberhausen Hbf und Essen Hbf in beiden Richtungen aus. Zwischen Oberhausen und Essen Hbf verkehrt als Ersatz die S 1.
  • Schienenersatzverkehr (SEV): Es verkehren zweimal stündlich Busse zwischen Duisburg Hbf und Mülheim-Styrum sowie einmal stündlich zwischen Oberhausen und Essen Hbf, jeweil in beiden Richtungen. (Fahrzeiten zu jeder Linie können den oben verlinkten Fahrplänen entnommen werden)

Die Reisenden werden durch die Online-Auskunftssysteme und besondere Fahrplanaushänge über die Änderungen im Zugverkehr informiert. Weitere Informationen gibt es auch unter der Hotline 0180 6 464 006 (20 Cent/Anruf aus dem Festnetz, mobil maximal 60 Cent/Anruf) oder im Internet unter bauarbeiten.bahn.de/nrw. Besitzer von Mobiltelefonen stehen Informationen auch unter bauarbeiten.bahn.de/mobile zur Verfügung.

Trotz des Einsatzes modernster Arbeitsgeräte ist Baulärm nicht zu vermeiden. Die Bahn bitte dafür um Verständnis und bemüht sich nach eigenen Angaben, "die nötigen Baumaßnahmen schnell und effizient zu erledigen".

 
 

EURE FAVORITEN