Duisburg

Riesiges Erdogan-Banner in Duisburg sorgt für Ärger: „Gefährliche Verkehrsbehinderung“

Das Foto mit dem riesigen Erdogan-Banner in Duisburg-Bruckhausen kursiert auf Twitter: Die Stadt hätte den Banner so nie genehmigt.
Das Foto mit dem riesigen Erdogan-Banner in Duisburg-Bruckhausen kursiert auf Twitter: Die Stadt hätte den Banner so nie genehmigt.
Foto: Screenshot-Twitter

Duisburg. Nach Erdogans Wahlsieg feierten seine Anhänger am Sonntagabend noch bis in die späten Abendstunden. Tausende Erdogan-Fans fuhren auch in Duisburg Autokorsos und zündeten Pyros.

Auf Twitter kursiert jetzt ein Bild, von einem riesigen Erdogan-Plakat, das auf der Duisburger-Dieselstraße hängt. Der Urheber ist unbekannt und der Twitter-Nutzer möchte anonym bleiben.

Hast du das Banner auch gesehen?

Gefährliche Verkehrsbehinderung auf Dieselstraße

Das Foto wurde am Montagabend getwittert. Das riesige Erdogan-Plakat hing mitten auf der Straße und soll von der Stadt Duisburg nicht genehmigt worden sein.

„Das ist fließender Verkehr, der durch das Banner, das mitten auf der Straße hing, behindert wurde“, so äußerte sich ein Stadtsprecher gegenüber DER WESTEN.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Heute startet der Vorverkauf für das Sommerkino in Duisburg: So will der Veranstalter das Ticket-Chaos aus dem letzten Jahr verhindern

Duisburger teilt ein Foto von Polizisten, die verkehrt herum durch eine Einbahnstraße fahren – das hat jetzt Konsequenzen!

• Top-News des Tages:

Nach Tod eines kleinen Mädchens (6): Großfamilie droht Chefarzt der Uniklinik Köln, ihn umzubringen

WM 2018: Manchester-Stars schießen gegen Boateng – „Er hat Wahnvorstellungen!“

-------------------------------------

„Ein Banner wie dieser, kann nicht von uns genehmigt werden“

Das Banner stelle so eine „richtig gefährliche Verkehrsbehinderung“ dar. „Ein solches Banner kann nicht von uns genehmigt werden.“

Eine entsprechende Anfrage bei der Stadt habe es noch nicht einmal gegeben. Wer es aufgehängt hat, ist noch unklar.

Duisburger Polizei vernichtete Banner am Sonntagabend

Das übergroße Erdogan-Banner hatte am Sonntagabend auch einen Polizeieinsatz zur Folge.

Gegen 22 Uhr musste die Duisburger Polizei in der Dieselstraße anrücken: Ein Zeuge hatte die Beamten gerufen.

„Man kann ja nicht einfach ein Plakat quer über der Straße aufhängen“, so Polizeisprecherin Jacqueline Grahl.

Die Duisburger Polizei habe das Banner dann schnell abgehängt und vernichtet.

 
 

EURE FAVORITEN