Eine Welt voller Musik

Duisburg.. Mit Mercator-Sternzeichen und einer heilen Welt voller Musik begleitet das neue Jahresmagazin „Play!“ der Duisburger Philharmoniker die Freunde der klassischen Musik durch die Saison 2012/2013, in der erstmals der neue Generalmusikdirektor Giordano Bellincampi Chef des Orchesters sein wird. Intendant Dr. Alfred Wendel und Kulturdezernent Karl Janssen stellten jetzt das 174 Seiten starke Buch vor, das trotz der bedrohlichen städtischen Sparvorgaben für Oper und Philharmoniker künstlerische Unbeschwertheit vermittelt.

Attraktives Nachschlagewerk

Philharmonische Konzerte, Kammerkonzerte, Profile-Konzerte und weitere Konzertreihen kündigt das wie immer kompetent getextete und professionell bebilderte Programm-Buch an, das damit wiederum ein attraktives Nachschlagewerk mit vielen Details für die Abonnenten und Freunde des Orchesters geworden ist. Informiert wird über Werke, Komponisten, Dirigenten und Musiker, über die Philharmoniker und die Besetzung des Orchesters. Gastkonzerte und Gäste sowie die Sitzpläne für die verschiedenen Reihen, Preisklassen und Abonnenten-Infos haben ihren Platz in diesem großzügig gestalteten Jahres-Magazin gefunden.

So wird die nächste Saison am 19. September mit Strauss’ „Don Juan“ eröffnet. Dirigieren wird der neue GMD Giordano Bellincampi, der bei sechs Philharmonischen Konzerten selbst am Pult stehen wird. Für die weiteren sechs Konzerte konnten namhafte Gastdirigenten gefunden werden. Wie Alfred Wendel betonte, habe Bellincampi maßgeblichen Einfluss bei der Gestaltung des neuen Spielplans gehabt. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger Jonathan Darlington liege sein musikalischer Schwerpunkt eher auf der deutschen Romantik.

Platzausnutzung 90 Prozent

Freuen dürfen sich die Besucher auf Gäste wie Fabio Martino, Carolin Widmann, Marco Rizzi und auf den ehemaligen Duisburger Generalmusikdirektor Bruno Weil. Die Meisterpianistin Imogen Cooper und die Geigerin Susanna Yoko Henkel werden sich ebenfalls in Duisburg vorstellen.

Auch bei den Kammerkonzerten, die sich beim Publikum großer Beliebtheit erfreuen, könne man ein vielseitiges Programm mit erstklassigen Musikern anbieten. Zum 100. Geburtstag des Theaters wird am 8. September gemeinsam mit Solisten der Deutschen Oper am Rhein und den Philharmonikern ein großes Open-Air-Konzert auf dem König-Heinrich-Platz stattfinden.

Kulturdezernent Karl Janssen betonte noch einmal, dass die Duisburger Philharmoniker „aus dieser Stadt nicht wegzudenken“ seien. So liege die Platzausnutzung bei den Philharmonischen Konzerten in der Mercatorhalle immerhin bei rund 90 Prozent. Es liege nun in der Hand der Duisburger Politiker, über die Zukunft der Deutschen Oper am Rhein und damit auch der Duisburger Philharmoniker eine Entscheidung zu treffen.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel