Duisburg

Eine brachliegende Fläche ist kein Aushängeschild. Wir brauchen das Outlet in Duisburg - ein Kommentar

So sieht der alte Güterbahnhof in Duisburg innen aus.
So sieht der alte Güterbahnhof in Duisburg innen aus.
Foto: Kathrin Migenda
  • Auf dem ehemaligen Güterbahnhof soll ein Designer Outlet entstehen
  • Auf dem Gelände fand 2010 die Loveparade statt, bei der 21 Menschen starben
  • Die Duisburger diskutieren, ob ein Outlet das brachliegende Gelände aufwerten würde

Duisburg. Braucht Duisburg eine Outlet-Center? Ich sage ganz klar: ja. Ein Designer-Outlet ist gut für Duisburg und das Ruhrgebiet.

Denn eine neue Perspektive und positive Nachrichten sind wichtig für die Stadt. Nach Loveparade-Tragödie, Mafiamorden, Rockerkriegen und Problemhäusern brauchen wir starke Impulse. Für Duisburg, für das Ruhrgebiet.

Eine brachliegende Fläche, die vor sich hingammelt, ist kein Aushängeschild.

Wer jetzt an dem Gelände am Hauptbahnhof vorbeifährt, schaut auf traurig verfallene Hallen. Ein Gerippe, das vor sich hinrostet und direkt vor der Innenstadt seine hässliche Fratze zeigt.

Seit Jahren regen sich die Duisburger über die gammelige Fläche auf. Nun kann sie wiederbelebt werden. Nebeneffekte: neue Arbeitsplätze und neue Kunden für die Duisburger Restaurants und Läden.

Duisburg ist nicht grau

Ich bin selbst Zugezogene, kannte Duisburg bis vor ein paar Jahren nur durch den Zoo und vom Hörensagen. Aber ich habe meine Stadt in den letzten Jahren lieben gelernt. Grau und dreckig ist Duisburg längst nicht mehr.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Die DER WESTEN-Bergmannsampel hat einen prominenten Fan in Duisburg

Lichtkunst, Ruhrtriennale, Sandburg und Konzerte: Hier ist immer was los - eine Liebeserklärung an den Landschaftspark

Ja oder Nein zum Designer Outlet? Diese Aufsteller verwirren die Duisburger

-------------------------------------

Wer einmal auf dem Marina-Markt im Innenhafen war oder den Landschaftspark Nord besucht hat, der kommt wieder. Wir haben so viel zu bieten. Mit dem Designer-Outlet käme ein ganz neues Publikum, eine junge Generation nach Duisburg.

Die Menschen, die gerne ins Outlet nach Roermond fahren, sind zum größten Teil Ruhrgebietler. Sie fahren an Duisburg vorbei, halten hier aber nicht. Mit dem DOC hätten sie einen guten Grund.

Die Innenstadt stirbt nicht durch das DOC

Viele sagen jetzt: Durch das DOC stirbt die Innenstadt. Dabei ist sie schon lange ein Patient. Ein-Euro-Shops, Großbuchhandel und Franchise-Unternehmer - warum sollten Menschen deshalb kommen?

Der kleine Buchladen an der Ecke, der Geschenkeladen mit Duisburg-Artikeln oder das charmante Café - sie alle haben ihre Kundschaft. Ihnen kann das DOC wenig anhaben. Wenn ich ein Buch brauche, ein nettes Geschenk oder individuelle Beratung im Fotoladen, dann komme ich in die Innenstadt.

DOC neben der Innenstadt kann funktionieren

Das Designer Outlet kann nahe an einer Innenstadt funktionieren. Das zeigen auch Städte wie Ingolstadt oder Zweibrücken. Dort fahren sogar Reisebusse hin - man muss nur eine einladende Verbindung schaffen.

Die Anbindung in Duisburg ist optimal. Das Gelände liegt direkt an der A59 und am Hauptbahnhof. Zu Fuß sind Innenstadt und DOC-Gelände leicht erreichbar. Eine Fußgängerbrücke vom Bahnhof zum Gelände - das wäre eine gute und schicke Lösung.

Ich freue mich auf neue Menschen in unserer Stadt, die Duisburg eine Chance geben. Eine Chance zu wachsen, anstatt durch Blockade-Politik und Abwehr-Reflexe in Stillstand zu verharren.

Das ist die Chance, endlich wieder etwas Positives aus Duisburg zu berichten!

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen