DVG-Linienbus in Rheinhausen komplett ausgebrannt

Komplett ausgebrannt ist dieser DVG-Bus der Linie 937 am frühen Donnerstagabend. Foto: Tanja Pickartz/WAZ FotoPool
Komplett ausgebrannt ist dieser DVG-Bus der Linie 937 am frühen Donnerstagabend. Foto: Tanja Pickartz/WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool
Kurz hinter dem Ziel am Rheinhauser Marktplatz brannte Donnerstagabend gegen 18 Uhr ein DVG-Bus der Linie 937 komplett aus. Der Fahrer hatte seine Fahrgäste gerade abgesetzt. Der Löschversuch des Fahrers blieb erfolglos, auch die kurz darauf eintreffende Feuerwehr konnte von dem Fahrzeug nichts retten.

Duisburg. Kurz hinter dem Ziel am Rheinhauser Marktplatz brannte Donnerstagabend gegen 18 Uhr ein DVG-Bus der Linie 937 komplett aus.

Der Fahrer hatte seine Fahrgäste gerade am Markt abgesetzt und wenige Minuten an der Ecke Atroper/Kreuzstraße gestanden, als ihn ein Mädchen darauf hinwies, dass hinten am Bus der Motor brennt.

Löschversuch blieb erfolglos

Der Löschversuch des Fahrers blieb erfolglos, er habe gerade noch den Notruf absetzen, seine Sachen und die Einnahmen aus dem Bus retten können.

Die kurz darauf eintreffende Feuerwehr konnte von dem Fahrzeug nichts mehr retten. Techniker seien noch Donnerstagabend vor Ort gewesen, um die genaue Ursache für das Feuer zu ermitteln, sagte DVG-Sprecher Torsten Hiermann. Der Fahrer blieb unverletzt. Er will Freitagmorgen wieder am Lenkrad sitzen.