Durch erhöhte Polizeipräsenz im Norden viele Bagatelldelikte

Die Polizei fährt im Duisburger Norden verstärkt Streife, wie hier auf der Grillostraße in Marxloh.
Die Polizei fährt im Duisburger Norden verstärkt Streife, wie hier auf der Grillostraße in Marxloh.
Im Duisburger Norden ist die Polizei seit einigen Wochen präsenter. In den letzten vier Tagen kamen so 86 Verwarngelder zusammen.

Duisburg. Im Duisburger Norden sind aktuell täglich 38 Polizisten zusätzlich im Einsatz. Das schlägt sich auch in der Statistik nieder. Von Donnerstag bis Sonntag kamen die Beamten auf 86 Verwarngelder 27 Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen.

Damit wurden unter anderem Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes, zu schnelles Fahren und telefonieren mit dem Handy am Steuer eines Autos geahndet. Außerdem wurden vier betrunkene Autofahrer erwischt, ihnen wurden Blutproben entnommen, Strafanzeigen gab es noch obendrauf.

Insgesamt sprachen die Polizisten 58 Platzverweise aus und unterstützten die Wachen bei 34 Einsätzen. (we)