Duisburg

Duisburger wehren sich gegen das Designer-Outlet-Center und fordern Bürgerentscheid

Auf dem Gelände könnte Deutschlands größtes Designer-Outlet gebaut werden.
Auf dem Gelände könnte Deutschlands größtes Designer-Outlet gebaut werden.
Foto: Kathrin Migenda
  • Das geplante Designer-Outlet-Center hat viele Gegner
  • Sie fordern einen Bürgerentscheid
  • Antrag wird der Stadt am Montag vorgelegt

Duisburg. Der Stadtrat hat dem Bau des Designer-Outlet-Centers (DOC) mit 175 Geschäften und 30.000 Quadratmetern Verkaufsfläche Ende Januar zugestimmt.

Gegner wollen Bürgerentscheid

Die Kritik daran ist groß. Die Grünen, die Ratsfraktionen der Linken und der Piraten, Einzelhändler, Umweltschützer und Innenstadt-Bewohner sind gegen das DOC. Sie wollen einen Bürgerentscheid. Damit beantragen sie, dass sie an Stelle des Rates über die Angelegenheit selbst entscheiden.

Wie ein Sprecher der Grünen gegenüber DER WESTEN bestätigte, soll am Montagmittag (20. März) ein Antrag an die Verwaltung übergeben werden. Die letzten Vorbereitungen dafür laufen.

Die Stadt muss dann prüfen, ob das Verfahren zulässig ist.

Designer-Outlet könnte der Innenstadt schaden

Die Gegner fürchten, dass das Outlet den Geschäften der Innenstadt schadet. Sie sehen auf dem ehemaligen Loveparade-Gelände Platz für Wohnungen und Büros.

Weitere zum Thema:

Designer Outlet - ja oder nein? So reagiert das Netz auf den geplanten Konsumtempel in Duisburg

Braucht Duisburg das Designer Outlet auf dem Gelände der Loveparade? Wir fragten die Duisburger im Video

EURE FAVORITEN