Duisburg

Duisburger Reformhaus-Mitarbeiter jagt Dieb mit Fahrrad und sprüht ihm Reizgas ins Gesicht – wegen dieser mickrigen Beute

Der Reformhaus-Mitarbeiter schwang sich aufs Rad und verfolgte den Ladendieb. (Symbolbild)
Der Reformhaus-Mitarbeiter schwang sich aufs Rad und verfolgte den Ladendieb. (Symbolbild)
Foto: dpa/Archiv

Duisburg. Ein Mitarbeiter (35) des Reformhauses „Pro Natura“ am Salvatorweg in Duisburg hat am Mittwoch gegen 14.30 Uhr auf - sagen wir - drastische Weise einen Ladendieb (30) gestellt: Auf dem Fahrrad raste er dem Mann hinterher und sprühte ihm Reizgas in die Augen. Dann rief er die Polizei.

-------------------------------------

• Mehr Themen aus Duisburg:

Betrunkener misshandelt Taube am Duisburger Hauptbahnhof - dann geht ein junges Paar dazwischen

Im Video: So geht es dem kleinen Wisent-Baby im Duisburger Zoo

• Top-News des Tages:

Loch auf Autobahn wird immer größer – Schon 95 Meter lang

163 Krankentransporte! Bombe in Essen erst nach Mitternacht entschärft

-------------------------------------

Dieb hatte nur wenig gestohlen

Die Beute des 30-Jährigen: drei Paar Socken. Immerhin haben diese 14 Euro pro Paar gekostet, so eine Polizeisprecherin auf Nachfrage von DER WESTEN.

Kripo ermittelt gegen beide

Der Sockendieb spülte seine Augen selber mit Wasser aus und wollte keine ärztliche Behandlung.

Jetzt ermittelt die Kripo - gegen den Jüngeren wegen des Ladendiebstahls und gegen den Reformhaus-Mitarbeiter wegen gefährlicher Körperverletzung. (lin)

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen