Duisburg

Duisburger Polizei stoppt verdächtiges Auto - als die Beamten das Kennzeichen sehen, erleben sie eine kreative Überraschung

In Duisburg fiel einer Polizeistreife ein verdächtiges Auto auf.
In Duisburg fiel einer Polizeistreife ein verdächtiges Auto auf.
Foto: imago/Ralph Peters

Duisburg. Einer Duisburger Polizeistreife fiel am Montagnachmittag gegen 16 Uhr ein verdächtiges Auto an der Horststraße in Untermeiderich auf.

Kreativer Fahrer bastelte Etikette aus Herbstlaub

Als die Beamten den Fahrer und das Auto daraufhin überprüften, stellten sie fest, dass der 24-jährige Fahrer auf Drogen war. Außerdem hatte sein Auto keine Zulassung mehr.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Lkw-Ladung Granit verrutscht: A40 bis zum späten Nachmittag gesperrt - stell dich auf einen dicken Stau ein

Wer wird angeklagt? Was kostet der Prozess? Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten zum Loveparade-Prozess

-------------------------------------

Doch das hatte der junge Mann kreativ zu vertuschen versucht: An der Stelle des Kennzeichens an der ein gültiges Siegel sein sollte, hatte er Herbstlaub geklebt.

Anscheinend dachte der 24-Jährige, dass ein Laubblatt einem Siegel zum Verwechseln ähnlich sähe. Trotz seiner Bastelbemühungen erkannten die Polizisten die Fälschung und nahmen den Fahrer zur Blutabnahme mit auf die Wache.

Den Bastler erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen mehrerer Verkehrsverstöße.

(jgi)

 

EURE FAVORITEN