Duisburg zeigt Flagge

Foto: Funke Foto Services

Anlässlich des Christopher-Street-Days (CSD) am Samstag hisste Oberbürgermeister Sören Link erstmals die Regenbogenflagge vor dem Rathaus. „Für viele mag dies nur ein buntes Stück Stoff sein, für die Community ist es aber ein großes Symbol, das Anerkennung und Gleichberechtigung ausdrückt“, sagt Christian Karus vom Verein DUGay. Der CSD fand bereits zum dritten Mal in Duisburg statt, die Flagge wehte aber am Wochenende zum ersten Mal offiziell. „Vielfalt ist ein Markenzeichen unserer Stadt. Die Regenbogenflagge, als Zeichen für Toleranz und Offenheit, kann deshalb an kaum einem besseren Ort wehen, als vor unserem Rathaus“, sagte Link. Die Regenbogenfahne ist ein internationales Symbol der Schwulen- und Lesbenbewegung.