Duisburg

Duisburg: Vater hält Familie als Sklaven für Cannabis-Plantage – Kinder mit Dachlatte geschlagen und Urin übergossen

Ein Familienvater aus Duisburg wurde zu sieben Jahren Haft verurteilt.
Ein Familienvater aus Duisburg wurde zu sieben Jahren Haft verurteilt.
Foto: dpa

Duisburg. Er tyrannisierte seine ganze Familie, jetzt wandert ein Familienvater aus Duisburg für sieben Jahre ins Gefängnis!

Enis C. (44) arbeitete als Schweißer im Tagebau, hatte drei Häuser gekauft und vermietete diese. Mit seiner Frau und den sechs Kindern kam er auf den ersten Blick gut durch, schien ein normales Familienleben zu führen.

Duisburg: Vater tyrannisiert ganze Familie

Doch die Idee, mit Cannabis das schnelle Geld zu machen und so die Kredite für seine Immobilien schneller abbezahlen zu können, entpuppte sich als fatal. „Das war eine blöde Idee“, sagte er zu Beginn des im Frühjahr 2019 gestarteten Prozesses.

Denn dazu spannte er seine Kinder ein, die die Plantage im eigenen Wohnhaus bewirtschaften mussten. Wenn sie nicht folgten, wie von ihm gewünscht, griff er zu barbarischen Maßnahmen.

Das Landgericht Duisburg sah es als erwiesen an, dass er seine Kinder als Bestrafung Urin trinken ließ oder mit Urin übergoß. Als seine Tochter einmal später von der Schule nach Hause kam, schlug er mit einer Dachlatte brutal zu.

+++ Duisburg: Enis C. (43) soll eigene Kinder mit Dachlatte geschlagen haben und Urin trinken lassen – das sagt der Angeklagte +++

1981 Pflanzen hatte Enis C. am Ende angebaut, die Familie musste ihren Wohnraum mehr und mehr den Pflanzen überlassen, zog in eine kleinere Wohnung, um Platz für den Drogenanbau zu schaffen.

Doch der geplante Anbau funktionierte nicht wie erhofft. „Es war nicht das, was es sein sollte. Man war nicht benebelt“, sagte Enis C. im Prozess über die Qualität seiner Pflanzen.

-------------------

Mehr aus Duisburg:

-------------------

Verkauft habe er davon nichts, am Ende sogar alles weggeschmissen. Irgendwann hatte es seine Ehefrau nicht mehr ausgehalten und ihren Mann angezeigt.

+++ Frau und Kinder zu Sklavenarbeit auf Cannabis-Plantage gezwungen? Angeklagter überrascht mit Aussage zu Ehefrau +++

Die Polizei rückte mit einem Spezialeinsatzkommando an und nahm ihn fest. Die Beamten fanden ein Waffenlager mit Pistolen, Gewehren, einem Sturm- und Maschinengewehr sowie der passenden Munition bei dem Waffennarr.

Das Gericht verurteilte den Mann unter anderem wegen bewaffnetem Drogenhandel, Körperverletzung und Verstöße gegen das Waffengesetz. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN