Duisburg: Trio will Kiosk überfallen – die Männer hatten nicht mit IHM gerechnet

In Duisburg wurde ein Räuber-Trio überwältigt. (Symbolfoto)
In Duisburg wurde ein Räuber-Trio überwältigt. (Symbolfoto)
Foto: imago images/Frank Sorge

In Duisburg konnte ein aufmerksamer Mann bei einem geplantem Kiosk-Überfall Schlimmeres verhindern – jetzt sucht die Polizei Duisburg die drei mutmaßlichen Räuber.

Duisburg: Zeuge greift in Raubüberfall ein

In Duisburg-Aldenrade beobachtete ein 56-Jähriger am Freitag drei junge Männer, die sich an der Häuserecke eines Supermarktes am Kometenplatz auffällig tummelten und besprachen.

Anschließend sah der Duisburger, wie zwei der jungen Männer mit einem Schlagstock in einen Lottoladen stürmten, während einer draußen Schmiere stand. Der Zeuge überlegte nicht lange und griff dann in die Situation ein.

+++ Coronavirus in NRW: Heinsberg-Studie: SO hoch könnte die Dunkelziffer sein ++ Kita-Öffnung? Familienminister droht mit Alleingang +++

Er schubste den Späher zur Seite, packte sich einen der Räuber und schmiss ihn aus dem Lottogeschäft.

Polizei sucht Zeugen

Das Trio floh daraufhin über die Planetenstraße in Richtung Sonnenstraße.

+++ Duisburg: Messerangriff auf Rentner! 72-Jähriger in Lebensgefahr – Verdächtiger in U-Haft +++

Während der couragierte Duisburger im Laden vor Ort blieb, kam ein weiterer Zeuge, der der 53-jährigen Mitarbeiterin des Geschäfts einen Bezahlteller zurückbrachte. Offenbar hatte einer der Täter den Teller bei der Flucht mitgenommen.

Die Polizei Duisburg sucht jetzt den unbekannten Zeugen – und weitere Personen, die Angaben zu den drei Tatverdächtigen machen können.

--------------------------------------------

Mehr Themen aus der Region:

------------------------------------------

Alle waren komplett schwarz gekleidet, trugen Kapuzenjacken. Die Männer sind etwa zwischen 15 und 20 Jahren alt und zwischen 1,75 Meter und 1,80 Meter groß und schlank.

Hinweise an das Duisburger Kriminalkommissariat 13 unter 0203 / 2800.

 
 

EURE FAVORITEN