Duisburg: Verstorbene Kinder in Klinik verwechselt – ausgerechnet von IHM

Im Herzzentrum Duisburg-Meiderich kam es zu einer furchtbaren Verwechselung. (Symbolfoto)
Im Herzzentrum Duisburg-Meiderich kam es zu einer furchtbaren Verwechselung. (Symbolfoto)
Foto: Funke Foto Services

Schockierende Verwechslung in einer Herzklinik in Duisburg! Im Herzzentrum Duisburg-Meiderich wurden zwei tote Kinder verwechselt – beinahe hätten die trauernden Eltern das falsche Kind beerdigt.

Duisburg: Bestatter verwechselt tote Kinder

Zu einem makaberen Zwischenfall kam es am Donnerstag im Herzzentrum in Duisburg-Meiderich. Als Eltern ihr totes Kleinkind (vier Monate alt) abholen wollten, stellten sie fest, dass Mädchen fälschlicherweise zur Obduktion ins Bethesda-Krankenhaus gebracht wurde.

Die Verstorbene war mit einer ebenfalls verstorbenen Dreijährigen vom Bestatter verwechselt worden – trotz korrekter Kennzeichnung. Das berichtet die „“.

----------------------------------

Mehr Themen:

----------------------------------

Die Kinder befanden sich zum gleichen Zeitpunkt in der Kühlkammer der Duisburger Klinik. Die Eltern kannten die Dreijährige, die vor ihnen lag, sogar. „Unsere Kinder waren ja zusammen auf der gleichen Station“, zitiert die „WAZ“ die entsetzte Mutter.

Verwechslung nur durch Zufall aufgefallen

Ihre Eltern kamen am Donnerstag mit einem Bestatter in die Klinik, um sie zur Beisetzung am kommenden Dienstag abzuholen. Als sich die Tür der Kühlkammer öffnete, war da nicht Lea, sondern die dreijährige Tote. „Ich bin zusammengebrochen“, so Sherifoski.

Welche Konsequenzen er jetzt zu erwarten hat und wie die Herzklinik auf den Vorfall reagiert, kannst du in der ganzen Geschichte der „WAZ" lesen. (kv)

 
 

EURE FAVORITEN