Duisburg: Theater vor dem Aus – aus diesem Grund könnte das Schauspielhaus schon bald schließen

Steht das Theater am Marientor in Duisburg jetzt vor dem Aus?
Steht das Theater am Marientor in Duisburg jetzt vor dem Aus?
Foto: Stefan Arend / FUNKE Foto Services

Das Theater am Marientor hat anscheinend Geldprobleme. Steht das Theater in Duisburg jetzt vor dem Aus?

Die „TaM Betriebsgesellschaft mbH“ habe am Mittwoch einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Duisburg gestellt, dies bestätigte zumindest ein Sprecher des Duisburger Gerichts gegenüber der WAZ.

Duisburg: Theater am Marientor stellt Insolvenzantrag

Grund dafür könnten unter anderem schleppende Ticketverkäufe für ein neues Musical sein. Am 14. November sollte in Duisburg die Weltpremiere des Musicals "Wallace" stattfinden. Das Stück handelt von dem schottischen Freiheitskämpfer William Wallace.

Bislang konnten jedoch für die geplanten 100 Aufführungen, nur „rund 200“ Tickets verkauft werden, sagte Pressesprecher Michael Mohr der Zeitung. Der Theaterbetrieb und die Proben würden aber normal weiterlaufen, man sei optimistisch, heißt es.

Imagesschaden durch Falschmeldungen

Ein weiterer Grund für die Geldnot des Theaters seien gescheiterte Gespräche mit Investoren. Diese wären durch „permanente und haltlose Aussagen im Internet“ abgeschreckt worden.

Das Management, speziell Stefan Kuhn, Chef der Autark Entertainment Beteiligungsholding AG, werde seit längerem erpresst. Der Erpresser, ein Mann in den USA, sei verantwortlich für die Falschmeldungen über des Theater am Marientor.

Die ganze Geschichte findest du auf WAZ.de.

 
 

EURE FAVORITEN