Duisburg: Streit um Vorfahrt eskaliert – plötzlich holt Fahrer DAS hervor

Duisburg: Ein Mann holte während eines Streits ausgerechnet DAS hervor. (Symbolbild)
Duisburg: Ein Mann holte während eines Streits ausgerechnet DAS hervor. (Symbolbild)
Foto: imago images / Deutzmann / Future Image

Das es beim Autofahren manchmal hoch her geht und man sich nicht immer einig ist, ist soweit ja nichts neues. Dieser Streit in Duisburg eskalierte aber komplett und hätte auch sehr schlimm ausgehen können.

Zwei Männer stritten sich um die Vorfahrt. Ein Duisburger ging im Verlauf der Streitigkeiten zu seinem Auto und zückte eine Waffe.

Duisburg: Streit um Vorfahrt eskaliert

Wie die Polizei Duisburg mitteilt, haben sich zwei Männer am Montagnachmittag auf dem Parkplatz vor dem Straßenverkehrsamt an der Ludwig-Krohne-Straße in Duisburg in die Haare bekommen.

---------------

Das ist Duisburg:

  • Duisburg ist eine kreisfreie Stadt im Ruhrgebiet
  • Sie befindet sich an der Mündung der Ruhr
  • Die Stadt umfasst eine Fläche von etwa 232,8 Quadratkilometern
  • Mehr als 490.000 Menschen leben in Duisburg

---------------

Bei einem Wortgefecht zwischen den beiden Kontrahenten blieb es allerdings nicht. Ein 31-jähriger Duisburger griff im Verlauf des Streits sogar zur Waffe, die er in seinem Auto hatte.

Duisburg: Mann greift während Streit zur Waffe

Ersten Erkenntnissen der Polizei Duisburg zufolge ging es bei dem Streit um eine missachtete Vorfahrt. Der 31-Jährige holte eine Schreckschusspistole aus seinem Fahrzeug und schoss mit ihr mehrfach in die Luft – glücklicherweise nicht auf seinen 37-jährigen Kontrahenten.

---------------

Weitere News aus Duisburg:

Legendäres Clan-Oberhaupt packt über sein Leben aus – und warum der „Pate von Berlin“ ins Ruhrgebiet ging

Duisburg: Hunderte Besucher ohne Maske auf Corona-Demo – DARUM griff die Polizei nicht ein

Zoo Duisburg: Traurige Nachricht! Tierpark verliert seine Hauptattraktion – nach 54 Jahren muss ER gehen

---------------

Anschließend wollte er sich aus dem Staub machen, aber dem anderen Mann und dem Sicherheitsdienst des Straßenverkehrsamts gelang es ihn bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.

Duisburg: 31-Jähriger schießt mit Schreckschusspistole

Nachdem die Beamten die Waffe sichergestellt hatten, schrieben sie eine Anzeige und einen Bericht an das Straßenverkehrsamt. Der Mann muss dementsprechend mit einigen Konsequenzen rechnen.

Der 31-jährige Duisburger muss sich jetzt unter anderem mit einem Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung auseinandersetzen, teilte die Polizei mit. (gb)

 
 

EURE FAVORITEN