Veröffentlicht inDuisburg

Duisburg: Mann will sich vor Ticket-Kontrolle drücken – und riskiert dabei sein Leben

Duisburg: Mann will sich vor Ticket-Kontrolle drücken – und riskiert dabei sein Leben

Duisburg: Mann will sich vor Ticket-Kontrolle drücken – und riskiert dabei sein Leben

Duisburg: Mann will sich vor Ticket-Kontrolle drücken – und riskiert dabei sein Leben

Warum heißt Duisburgs Stadtteil Marxloh eigentlich Marxloh?

Duisburg. 

In Duisburg hat sich am vergangenen Wochenende ein Mann selbst in Lebensgefahr gebracht, um einer Ticketkontrolle in der Straßenbahn zu entgehen.

Der Mann war nach Angaben der Polizei am Samstag in einer Straßenbahn in Duisburg, als Kontrolleure seinen Fahrschein sehen wollten.

Mann tritt in Straßenbahn in Duisburg die Tür ein

Um dieser Kontrolle zu entgehen, griff der Mann zu einer drastischen Maßnahme.

Er trat während der Fahrt die Tür der Bahn ein und sprang einfach aus der noch fahrenden Straßenbahn.

————————————————————

Mehr Themen aus Duisburg:

————————————————————

Durch die darauffolgende Vollbremsung stürzten zwei Fahrgäste im Alter von 42 und 58 Jahren und verletzten sich.

Einen Tag vorher musste schon eine Vollbremsung eingeleitet werden

Bereits am Freitagmittag gegen 14.20 Uhr hatte es in Duisburg eine Vollbremsung mit einer verletzten Frau (52) in einer Straßenbahn gegeben.

Die Straßenbahn war auf der Duisburger Straße unterwegs, als an der Einmündung zum Willy-Brandt-Ring plötzlich ein schwarzes Auto mit Wiesbadener Kennzeichen abbog und der Bahn die Vorfahrt nahm. Dadurch war der Lokführer gezwungen, eine Vollbremsung einzuleiten. Eine Passagierin stürzte und verletzte sich.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem Mann im BMW und dem flüchtigen Fahrgast, der aus der Straßenbahn gesprungen ist, geben können. Die Verkehrskommissariate nehmen Hinweise unter 0203/2800 entgegen. (fb)