Duisburg

Duisburg: Nächstes Straßenbahn-Drama! Teenager (16) lebensgefährlich verletzt

Duisburg: Ein Radfahrer ist mit einer Straßenbahn zusammengestoßen.
Duisburg: Ein Radfahrer ist mit einer Straßenbahn zusammengestoßen.
Foto: Stefan Arend / FUNKE Foto Services

Duisburg. In Duisburg ist es am Dienstag erneut zu einem Straßenbahn-Drama mit einem Teenager gekommen.

Dieses Mal war der Teenager mit dem Rad in Duisburg unterwegs und stieß mit der Bahn zusammen.

Duisburg: Nächstes Straßenbahn-Drama!

Erneut ist es in Duisburg zu einem Drama in Zusammenhang mit einer Straßenbahn gekommen. Wieder wurde ein Teenager lebensgefährlich verletzt.

---------------

Das ist Duisburg:

  • fünftgrößte Stadt in NRW
  • hat rund 498.686 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • besteht aus sieben Stadtbezirken
  • der Duisburger Hafen gilt als größter Binnenhafen der Welt
  • fast ein Drittel des in Deutschland erzeugten Roheisens stammen aus den acht Duisburger Hochöfen
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Landschaftspark Duisburg-Nord, Tiger & Turtle – Magic Mountain, Sechs-Seen-Platte
  • Oberbürgermeister ist Sören Link (SPD)

---------------

Bereits am Montag war ein Teenager aus einer fahrenden Straßenbahn gesprungen, um sich mutmaßlich einer Fahrkartenkontrolle zu entziehen (>>> hier gehts lang). Am Dienstag stieß nun ein Fahrradfahrer mit einer Straßenbahn zusammen.

Duisburg: Teenager (16) lebensgefährlich verletzt

Wie die Polizei Duisburg mitteilte, überquerte der 16-Jährige um 8.20 Uhr die Düsseldorfer Straße in Höhe der Straßenbahnhaltestelle „Im Schlenk“.

---------------

Weitere News aus NRW:

---------------

Dabei stieß er mit einer kreuzenden Straßenbahn zusammen. Durch den starken Aufprall wurde der Teenager zu Boden geschleudert und verletzte sich dabei schwer.

Duisburg: Jugendlicher wird in Krankenhaus eingeliefert

Der verletzte Jugendliche wurde von einem herbeigerufenen Rettungswagen in in ein Krankenhaus gebracht – es besteht Lebensgefahr.

Der 38-jährige Straßenbahnfahrer erlitt ein Schock und und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Zur Unfallaufnahme war die Düsseldorfer Straße zwischen der Straße Im Schlenk und der Buchholzstraße in Fahrtrichtung Innenstadt gesperrt. Ein Sachverständiger sowie ein Unfallaufnahmeteam aus Essen wurden zur Begutachtung der Unfallstelle hinzugezogen.