Duisburg startet Werbekampagne „I love Duisburg“

Martin Schroers
„I love Duisburg“ ist der neue Slogan im Visitorcebter.  Foto: Stephan Eickershoff/WAZFotoPool
„I love Duisburg“ ist der neue Slogan im Visitorcebter. Foto: Stephan Eickershoff/WAZFotoPool
Foto: WAZ FotoPool

Duisburg. Frisch, unverbraucht und frühlingshaft, so sollen die neuen Artikel im Visitor-Center der Duisburg Marketing-Gesellschaft (DMG) daherkommen. Eines ist schon mal sicher: Die Serie „I love Duisburg“ hat Herz.

Und dieses Herz ist groß, rot und auf den weißen Tassen, Brettchen und Eierbechern zu finden, die seit Mittwoch zu erstehen sind. „Wir wollen mit dieser neuen Serie den Frühling einläuten“, frohlockt Inge Keusemann-Gruben, Tourismus-Chefin bei der Duisburg Marketing-Gesellschaft (DMG) . Dazu hat man sich an ganz großen Vorbildern orientiert. In New York oder Paris wird die Herz-Optik auf T-Shirts und anderen Devotionalien an jeder Ecke angeboten.

In Duisburg sind es zunächst einmal Frühstücks-Artikel, die die Liebe zur Stadt zwischen Rhein und Ruhr ausdrücken sollen. „Alles dient sozusagen einem guten Start in den Tag“, sagt Keusemann-Gruben. Das Sortiment soll jedoch stetig erweitert werden. Aufkleber für das Auto oder Ansteckpins sind angedacht. Auf der Suche nach Neuem orientiert sich Duisburg also an den Klassikern.

„Unsere Mitarbeiter aus der visuellen Kommunikation sind auch Trendscouts. Und das I-love-Motiv ist derzeit vollkommen ,in’“, erläutert die Tourismus-Chefin.

Die neue Ware der DMG richtet sich jedoch nicht nur an angereiste Duisburg-Besucher. „Wir arbeiten für unsere Bürger genauso wie für Touristen“, erklärt Keusemann-Gruben, die anfügt: „Bürger sind die besten Botschafter ihrer Stadt.“ Der Duisburger würde also mit einem I-love-Duisburg Aufkleber am Auto zum Werbeträger seiner Stadt. Dabei handelt es sich jedoch erst mal um Zukunftsmusik. Ein Anfang ist mit dem „Duisburger-Frühstück“ aber schon einmal gemacht.

Parallel zum Verkaufsstart der neuen Artikel läuft auch der Ausverkauf der Kulturhauptstadt-Ware. Zum Verkaufsstart vergangene Woche "standen die Leute hier Schlange um die besten Sachen zu ergattern“, berichtet Saskia Hinzer, Mitarbeiterin bei der DMG.

Zum absoluten Renner im umfangreichen Basis-Sortiment, das vom T-Shirt bis zum Kellnermesser reicht, hat sich das Monopoly im Duisburg-Stil entwickelt. Auch der Bildbände und Pralinen gehen häufig über die Theke des Visitorcenters im City-Palais.