Veröffentlicht inDuisburg

Duisburg: Heftige Warnung! Falsche Jugendamt-Mitarbeiter wollen dein Kind mitnehmen – SO sehen sie aus

Duisburg-kind.jpg
Die Stadt Duisburg warnt vor falschen Jugendamtsmitarbeitern. Foto: dpa

Duisburg. 

Nach Gelsenkirchen jetzt auch Duisburg!

Die Stadt warnt vor falschen Mitarbeitern des Jugendamtes! Eine männliche und weibliche Person sollen sich am Donnerstagmittag in Duisburg-Hüttenheim als Mitarbeiter des Jugendamtes ausgegeben haben. Sie zeigten laut Duisburgs Pressesprecherin Gabi Priem einen falschen blauen Dienstausweis und forderten die Familie auf, den Zutritt zur Wohnung zu gewähren.

Duisburg: Stadt warnt vor falschen Jugendamtsmitarbeitern

Dabei sollen sie gezielt die Herausgabe des jüngsten Kindes gefordert haben. Die Familie hat das Kind nicht herausgegeben, erklärte Priem. Laut Polizei hat die Mutter (30) sofort die Tür geschlossen und beim Jugendamt angerufen.

Nun sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Paar machen können. So sollen sie aussehen:

  • Verdächtiger 1: männlich, circa 45 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß mit Glatze. Er trug eine schwarze Jacke sowie weiße Schuhen
  • Verdächtige 2: weiblich, etwa 40 Jahre alt, 1,60 bis 1,65 Meter groß, füllig mit schulterlangen, blonden Haaren. Sie trug eine auffällige rote, dreiviertel lange Jacke, einen schwarzen Rock mit weißem Oberteil, graue Schuhe sowie eine Lesebrille
  • Beide hätten akzentfreies Deutsch gesprochen.

———————

Mehr Themen:

———————

Ähnlicher Vorfall in Gelsenkirchen

Erst am 13. Dezember gab es bereits in Gelsenkirchen einen ähnlichen Fall. Dort hatten mehrere Menschen sich als Mitarbeiter des Jugendamtes ausgegeben und an Haustüren geklingelt. >>> hier mehr zum Fall in Gelsenkirchen

„Daher bitten wir vorsichtshalber die Bevölkerung um Vorsicht im Umgang mit vermeintlichen Jugendamtsmitarbeitern, die die Herausgabe von Kindern verlangen“, so Pressesprecherin Priem. Auch die Polizei ist eingeschaltet.

+++ Duisburg: Frau bekommt Zwillinge, plötzlich stirbt ihr Mann – „Alles in einem schreit“ +++

Das rät die Stadt

Die Stadt rät: lass dir immer den Dienstausweis der städtischen Mitarbeiter vorzeigen. Er ist am städtischen Siegel zu erkennen. Bei Zweifeln wende dich umgehend an das Jugendamt der Stadt Duisburg unter (0203) 283-3484 oder wenden an die Polizei unter 110. (ms)