Duisburg

Duisburg: Schock-Fund! Zwei Tote aus Rhein geborgen - nun wird bekannt...

Duisburg: Rettungskräfte haben eine tote Person aus dem Wasser gezogen. (Symbolbild)
Duisburg: Rettungskräfte haben eine tote Person aus dem Wasser gezogen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Reichwein

Duisburg. Bereits am 31. Juli hatte die Wasserschutzpolizei zwei Tote aus dem Rhein bei Duisburg geborgen!

Nun ist die Identität beider Menschen geklärt worden. Wie die Polizei Duisburg mitteilte, handelte es sich um eine 28-jährige Frau aus Niederkassel am Rhein.

Zwei Tote aus Rhein geborgen

Bei dem anderen Toten handelte es sich um einen 21-Jährigen aus Köln.

In beiden Fällen konnte die Polizei bisher keine Hinweise auf Fremd - oder Gewalteinwirkung feststellen.

----------------------

Mehr News aus Duisburg:

Duisburg: Mann sieht kuriosen Briefkasten – und kann nur den Kopf schütteln

Duisburg Hauptbahnhof: Drei Männer verprügeln Reisenden (29) brutal – Trio stellt sich der Polizei

Duisburg: WDR zeigt Landschaftspark – im Verborgenen lebt ausgerechnet ER

----------------------

Feuerwehr mit eindringlicher Warnung

Die Feuerwehr wendet sich zu den besonders heißen Tagen erneut mit einer eindringlichen Warnung an die Bevölkerung:

„Das Schwimmen im Rhein ist lebensgefährlich. Strömung, Strudel und Schifffahrt stellen unkalkulierbare Risiken dar. Schon das Betreten flacher Rheinabschnitte, zum Beispiel im Buhnenbereich, ist gefährlich.“

-----------

Gefahr beim Baden in Naturgewässern

  • viele Menschen unterschätzen die Gefahren beim Baden in Flüssen und Seen
  • Unterströmungen und extreme, plötzliche Kälte sind oft Unfallursachen
  • hinzu kommen Alkoholgenuss und überschätztes Schwimmkönnen
  • 2019 sind 65 Menschen in NRW ertrunken
  • Rhein ist Unfallschwerpunkt wegen extremer Strömungen und viel Schiffsverkehr
  • dreiviertel der Ertrunkenen waren männlich

-----------

Selbst in geringer Wassertiefe können Personen und Tiere von Strömung oder Sog von Schiffen mitgerissen werden. (nk/fb)

 
 

EURE FAVORITEN