Duisburg

Rapper aus Duisburg will mit erster Single durchstarten – und hat diese starke Botschaft

KalayG aus Duisburg will als Rapper durchstarten. Am 12. Juli erscheint sein erster Song.
KalayG aus Duisburg will als Rapper durchstarten. Am 12. Juli erscheint sein erster Song.
Foto: Instagram/KalayGofficial
  • Duisburger Rapper will durchstarten
  • „Kalay G“ bringt am 12. Juli seine erste Single raus
  • „Glaub an dich“ heißt der Track

Duisburg. Mit Cap und grünem Trainingsanzug der Boston Celtics-Basketballer sitzt „KalayG“ am Hauptbahnhof in Duisburg. Der junge Duisburger hat einen Traum, er will als Rapper durchstarten und mit seiner Musik Anderen Mut machen.

„KalayG“ nennt er sich. Der Künstlername ist dabei ein Mix aus seinem Nachnamen und dem Begriff Gee. „Ein Gee muss kein Gangster sein. Man ist auch ein Gee, wenn man die richtigen Charaktereigenschaften besitzt“, erklärt der Rapper. Der Name steht also – schon bald soll die erste Single folgen. „Glaub an dich“ wird sie heißen und Mitte Juli erscheinen.

Duisburg: Rapper „KalayG“ veröffentlicht erste Single

Der Titel ist kein Zufall. „Egal wie hart die Umstände sind, egal wie schlecht es einem geht, man sollte an sein Ziel glauben“, will er so zum Ausdruck bringen. Denn auch er hatte es nicht immer leicht. „Duisburg - der Name steht für sich“, sagt der in Rheinhausen aufgewachsene Rapper vielsagend. Armut, Kriminalität und Drogen gehören hier dazu.

+++ Betrug in den Charts: Hacker zeigt, wie er Streaming-Zahlen manipuliert +++

„KalayG“: „Das ist meine Geschichte“

Mithilfe der Musik will er das hinter sich lassen. Denn, das betont er immer wieder, man soll das Ziel vor Augen nicht verlieren. „Das ist meine Geschichte“, sagt er mit Ruhrpott-Dialekt. Und die will er jetzt in ganz Deutschland erzählen.

+++ Aus dem Knast zum Netflix-Star: Wie der Essener Rapper Sinan-G zum Clan-Boss in „Dogs of Berlin“ wurde +++

Fake-Freundschaft mit dubiosen Labels? „Da verzichte ich“

Doch wer Erfolg haben will, der muss hart arbeiten. Darum geht es nicht nur in seinen Texten, sondern das verkörpert er auch tagtäglich. Seine erste Single hat er komplett in Eigenregie aufgenommen. Und das kostet Zeit und Geld.

An mächtige, aber teils auch dubiose Label-Bosse will er sich nicht binden. „Eine Fake-Freundschaft wegen der Kohle, da hab ich keinen Bock drauf. Da verzichte ich drauf.“

Doch wie entsteht ein Rapsong eigentlich? Erstmal wird ein Beat bei Youtube herausgesucht, dann darauf der Song geschrieben, erklärt der Rapper. „Ich schreibe immer auf den Beat, ich muss das fühlen. Wenn ich es nicht fühle, fühlen es andere auch nicht“, sagt der junge Duisburger und betont: „Ich mach keinen 08/15-Rap. Keine Proll-Scheiße.“

Seine Musik habe eine Message. „Wir fallen nicht tief, jeder Kampf macht uns härter. Was dich nicht umbringt, macht dich nur stärker“, rappt er in seiner neuen Single. „Guck ich leb meinen Traum“, heißt es weiter.

Gegen gängiges Gangster-Klischee

Damit seine Botschaft seines Sommerhits rüberkommt, hat er schon ein Musikvideo aufgenommen. „Ich will keine Leute im Hintergrund, die böse in die Kamera gucken. Die sollen Spaß dabei haben“, widerspricht er dem gängigen Gangster-Klischee über Musikclips im Deutschrap. „Die meisten machen das fürs Image, ich hab das Leben gelebt.“

+++ Clan-Kriminalität: „4 Blocks“-Schauspieler erhebt schwere Vorwürfe gegen seine Heimatstadt Essen +++

Auf Instagram hat er in kurzer Zeit mehr als 20.000 Follower aufgebaut. „Instagram ist für mich die Brücke zu meinem Traum“, sagt er. Hier erreicht er seine Zielgruppe. Vorwiegend junge Leute. Viele wie er mit Migrationshintergrund. Auch eigene Klamotten gibt es mit dem Brand „KalayG“.

Seine Beats kommen denen von Rap-Größen wie Kontra K oder RAF Comora nahe. „Aber ich habe trotzdem meinen eigenen Style“, betont er. Am 12. Juli soll die erste Single rauskommen. Dann geht der Song über die Streaming-Plattformen auf Youtube, Spotify oder Deezer online. Und es wird sich zeigen, ob sein Traum ein Traum bleibt. Oder jeder Klick „KalayG“ näher an sein großes Ziel bringt.

 
 

EURE FAVORITEN