Duisburg

Duisburg: Polizei stoppt Autofahrer – hätte er mal vorher in den Spiegel geschaut

Bei einer Polizeikontrolle in Duisburg fällt den Beamten als erstes eine Besonderheit im Gesicht des Fahrers auf. (Symbolbild)
Bei einer Polizeikontrolle in Duisburg fällt den Beamten als erstes eine Besonderheit im Gesicht des Fahrers auf. (Symbolbild)
Foto: imago images / Michael Schick

Duisburg. Auf dieses Detail hätte ein Autofahrer in Duisburg mal besser vorher geachtet. Ein einfacher Blick in den Spiegel hätte dabei vermutlich ausgereicht.

Doch als er am Mittwochmorgen bei einer Polizeikontrolle in Duisburg angehalten wird, fällt es den Beamten sofort auf.

Duisburg: Polizisten bemerken Detail

Auf der Charlottenstraße war der Mann am Mittwochmorgen um kurz vor 9:00 Uhr gerade mit seinem Auto unterwegs, als er in eine Polizeikontrolle geriet.

+++ Dortmund: Mann (29) rast mit E-Roller durch Hauptbahnhof – als die Polizei ihn stoppt, wird er arrogant +++

Die Beamten wollen ihn gerade nach seinem Führerschein und den Fahrzeugpapieren bitten, als ihnen ein entscheidendes Detail auffiel. Und das hatte mit der Nase des 47-jährigen Fahrers zu tun.

Weiße Nase verrät Autofahrer

Dort erblickten die Polizisten nämlich weißes Pulver. Sofort hatten sie einen Verdacht. Als sie den Fahrer damit konfrontieren, soll der sich bestätigen. Es war jedoch nur der Startschuss, für eine ganze Reihe weiterer Vergehen.

+++ Oberhausen: Massenschlägerei mit 100 Männern am Bahnhof Sterkrade – Videos zeigen Auseinandersetzung +++

Der Fahrer gab gegenüber den Polizisten zu, Amphetamine konsumiert zu haben. Amphetamine haben eine stark aufputschende und euphorisierende Wirkung. Als Privatperson darf man damit weder handeln, noch es besitzen.

Autofahren ist natürlich ebenso wenig erlaubt. Bei anschließenden der Durchsuchung des Mannes und seines Wagens fanden die Polizisten noch weitere Drogen. Auch mit dem Vorzeigen des Führerscheins hatte der Mann Schwierigkeiten.

----------------------------------

• Mehr Themen:

Dortmund: Mann kommt aus Urlaub zurück – als er sein Auto sieht, platzt er vor Wut: „Selbstjustiz!“

Dortmund: Mitten in der Nacht fielen Schüsse – das steckt dahinter

• Top-News des Tages:

Hund: Pitbull rettet Kinder heldenhaft – dann passiert etwas Grausames

DAZN-Hammer: Streaming-Dienst lässt die Bombe platzen – massive Änderung für Abonnenten?

-------------------------------------

Lange Liste von Anzeigen

Denn wie sich herausstellte, besaß er gar keinen. Zudem wurde er von der Staatsanwaltschaft Kleve gesucht. Auch sein Auto hatte keinen Versicherungsschutz mehr. Auf den wohnungslosen Mann kommen nun eine ganze Reihe von Anzeigen zu:

  • Drogenbesitz
  • Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz
  • Fahren unter Drogeneinfluss
  • Fahren ohne Fahrerlaubnis

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft durfte er die Wache am Mittwoch wieder verlassen. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN