Duisburg

„Duisburg ohne Pulle Köpi? Nich' zu ertragen!“ So sauer reagiert Duisburg auf das Alkohol-Verbot

In Duisburg gilt ab dem 16. Mai ein Alkoholverbot. Hier siehst du, wo es genau gilt - und mit welchen Strafen du rechnen musst.

Beschreibung anzeigen

Duisburg diskutiert über das Alkoholverbot in der Innenstadt. Viele Nutzer machten ihrem Ärger auf unserer Facebookseite Luft.

Mehr über das Alkoholverbot erfährst du hier ›

Wir haben die Meinungen gesammelt.

Dagegen:

Stefan L. schreibt: „ich würde schilder aufstellen.... "betreten verboten"... was kommt als nächstes? rauchverbot... ausländerverbot.... für hunde verboten? diese bevormundung für alle, nur weil man ein bruchteil der menschen nicht in den griff bekommt... die verantwortlichen machen sich lächerlich“

Auch Birgit W. ärgert sich über das Alkoholverbot: „Ich nehme mal an daß dann auch kein Alkohol in der Innenstadt mehr verkauft wird - mein Gott was für ein Schwachsinn kommt als nächstes. Essen verboten weil der Asphalt vollgekrümelt wird? Als ob es in Duisburg nicht dringendere Probleme gäbe.“

Tim S. befürchtet negative Auswirkungen auf die Stadt Duisburg: „Damit die Innenstadt dann schon um 18:00 Uhr wie ein Friedhof wirkt?“

Elli K. hat Angst, dass der Ruf von Duisburg jetzt noch mehr leiden könnte: „Dadurch wird Duisburg auch nicht Attraktiver wird nur drüber gelacht und mit dem Finger auf Duisburg gezeigt.“

Dafür:

Marvin B.: „Völlig in Ordnung, verstehe die Aufregung nicht. Welcher Erwachsene, halbwegs sozialisierte Mensch rennt außerhalb von Großveranstaltungen mit einem Bier in der Hand durch die Stadt ? Ich denke jeder hat hierzu passende Gesichter vor Augen .. vermisst ihr auch nur eines davon ?“

Damian D. schreibt: „Absolut richtig und gute Entscheidung!!! Wir sollten dem amerikanischen Beispiel folgen und es generell in ganz Deutschland verbieten lassen. Wenn ich so überlege was aus den Innenstädten geworden ist... in meiner Kindheit war es noch schön aber jetzt? Daumen hoch“

Manche zweifeln auch daran, dass das Alkoholverbot durchgesetzt wird:

Hans-Joachim L. schreibt zum Beispiel: „Aha . Und wer schreibt das Knöllchen ? Kopf zum Haare schneiden. Die 'Genießer' bekommen ein Platzverweis , gehen eine Straßenecke weiter. Ab 19.oo Uhr ist vom Ordnungsamt niemand mehr wach . Sonntagmorgen ist sowieso niemand an Bord.“

Und dann gibt es auch noch die Duisburger, die das Alkoholverbot mit Humor betrachten:

Mehmet K. schreibt: „Steckt Erdogan dahinter?“

Udo H. meint: „DU ohne Pulle Köpi? Nich zu ertragen!“

Mehr zum Thema:

Stadt Duisburg beschließt Alkoholverbot für die Innenstadt

 
 

EURE FAVORITEN