Duisburg

Duisburg: Drama um Hund – Wohnungsbrand nimmt trauriges Ende

In Duisburg wurde die Feuerwehr zu einem Brand gerufen. (Symbolfoto)
In Duisburg wurde die Feuerwehr zu einem Brand gerufen. (Symbolfoto)
Foto: imago images / Seeliger

Duisburg. Am Donnerstagnachmittag ist es in Duisburg zu einem Brand gekommen. Gegen 15.49 Uhr wurde der Feuerwehr ein Brand auf dem Sternbuschweg in Duisburg-Neudorf gemeldet.

Dort war ein Wohnungsbrand ausgebrochen. Die Feuerwehr Duisburg hatt den Brand glücklicherweise schnell unter Kontrolle.

Duisburg: Hausfassade fängt Feuer

Während der Lösch- und Nachlöscharbeiten kam es im Laufe des Nachmittags zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Carola Rackete spricht an geheimen Ort: EIN Satz sorgt dabei für Diskussionen

Dinslaken: Plötzlich gibt es einen lauten Knall – dann fliegen Trümmerteile eines Food-Trucks durch die Luft

• Top-News des Tages:

Tochter schickt Eltern Urlaubsfotos per Whatsapp: Sie hätte besser genauer hingeschaut

„Bares für Rares“: Händler kauft teure Figur – was dann passiert, sorgt für Aufregung

-------------------------------------

Einsatzkräfte retten Hund aus Brandwohnung

Opfer des Brandes haben die Einsatzkräfte nur eins zu beklagen: Einen Hund. Der erste Trupp schaffte es noch, den Vierbeiner atmend aus der Wohnung zu befreien.

Draußen angekommen war er allerdings bereits auf die Reanimationsmaßnahmen der Kräfte angewiesen. Er wurde unverzüglich unter ständigen Wiederbelebungsversuchen in eine nahe Tierklinik gebracht, in welcher er jedoch leider verstarb

Der Einsatz wird voraussichtlich gegen 17 Uhr beendet sein. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist derzeit noch nicht klar. (db)

 
 

EURE FAVORITEN