Veröffentlicht inDuisburg

Duisburg: Durch Zufall ein Leben gerettet – Krankenschwester wird zur Heldin

Notruf! So reagiert man richtig

Notruf! So reagiert man richtig

Was Anwohner aus Duisburg am Samstag, 17. September, erlebten, passiert nicht alle Tage!

Nach einem tragischen Unfall schaltete eine Passantin aus Duisburg schnell und wurde somit zu Heldin.

Duisburg: 77-Jähriger wird mitten auf der Straße bewusstlos

Schockiert erblickten Anwohner am Samstagvormittag (17. September) einen am Boden liegenden 77-Jährigen. Der Rentner war mit seinem Fahrrad am Richard-Hindorf-Platz unterwegs gewesen, als er plötzlich mitten auf der Straße schwer stürzte.


Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  • Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern und den Notruf unter 112 oder 110 wählen
  • lebenswichtige Funktionen des Verletzten kontrollieren
  • Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten, Blutungen stillen, stabile Seitenlage
  • Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten
  • Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

Nach dem Sturz gelang es ihm nicht mehr, aus eigener Kraft aufzustehen. Laut Polizei versuchte ein anderer Fahrradfahrer, dem Gestürzten zu helfen. Doch der Rentner verlor das Bewusstsein und kippte einfach um.

In Duisburg rettete eine Frau einen Rentner noch bevor der Notarzt zur Stelle war. (Symbolbild) Foto: IMAGO / Dirk Sattler

Zu seinem Glück erkannte eine aufmerksame Passantin die Notlage und schritt ein.


Weitere News aus der Umgebung:

Wetter in NRW: Amtliche Warnung! HIER kracht es jetzt gewaltig

Duisburg: Stadtwerke verkünden Gaspreis-Hammer – viele Kunden kriegen noch „Schonfrist“

Duisburg: 3-Jährige rennt vors Auto –Reaktion des Fahrers macht sprachlos


Aus ihrer Erfahrung als Krankenschwester wusste die 43-Jährige sofort, was zu tun war – und reanimierte den Radfahrer noch an Ort und Stelle.

+++ Duisburg: Treiben Feuerteufel ihr Unwesen? Mysteriöse Brandserie beschäftigt die Ermittler +++

Rettungswagen begleitet Rentner ins Krankenhaus

Ein Rettungswagen begleitete den 77-Jährigen schließlich in ein Krankenhaus, wo Ärzte ihn weiter behandelten. (neb)