Duisburg: Nach Horror-Unfall! Radfahrer (88) erliegt schweren Verletzungen

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Beschreibung anzeigen

Schreckliche Entwicklung nach einem schlimmen Unfall in Duisburg...

In Duisburg wurde ein Senior am Mittwoch (6. Juli) frontal von einer Straßenbahn erfasst. Der Mann hatte zunächst in Lebensgefahr geschwebt. Am Freitag dann die traurige Gewissheit: Wie die Polizei Duisburg mitteilt, ist der Senior seinen schweren Verletzungen erlegen.

Duisburg: Senior nach Horror-Unfall tot

Am Mittwoch war der Mann mit seinem Fahrrad unterwegs, als er gegen 11 Uhr auf der Heerstraße von einer heranrauschenden Straßenbahn erfasst wurde. Laut Polizei hat der Senior in Höhe der Haltestelle Platanenhof das Rotlicht der Fußgängerampel missachtet und ist über die Gleise gefahren.

---------------------

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  • Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern und den Notruf unter 112 oder 110 wählen
  • lebenswichtige Funktionen des Verletzten kontrollieren
  • Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten, Blutungen stillen, stabile Seitenlage
  • Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten
  • Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

---------------------

In dem Moment rauschte die U79 gerade aus dem Tunnel in Richtung Düsseldorf an. Der Bahnführer hatte keine Chance mehr zum Bremsen, sodass der Zug den Mann erwischte. Durch den Zusammenprall verletzte sich der Rentner schwer am Kopf.

+++ McDonald's in Duisburg macht Filiale dicht – HIER bekommst du bald keine Burger mehr +++

Duisburg: Rentner verliert Kampf um sein Leben

Auch in der Straßenbahn wurden zwei Menschen durch die Notbremsung leicht verletzt. Die Polizei forderte ein spezielles Unfallaufnahme-Team aus Düsseldorf an. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Heerstraße in beide Fahrtrichtungen zwischen Brückenplatz und Bungertstraße sowohl für den Auto- als auch für den Bahnverkehr gesperrt.

---------------------

Weitere News aus Duisburg:

---------------------

Die Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG) hatte einen Schienenersatzverkehr eingerichtet. (cg, mg)