Duisburg

Duisburg: Neuer Plan für „The Curve“ – das soll jetzt auf dem Millionen-Grab entstehen

Beste Lage am Innenhafen in Duisburg: „The Curve“ ist bisher unbebaut. (Archivfoto)
Beste Lage am Innenhafen in Duisburg: „The Curve“ ist bisher unbebaut. (Archivfoto)
Foto: Hans Blossey

Duisburg. Es ist die unendliche Geschichte von Duisburg: Das Bauprojekt „The Curve“ am Innenhafen in Duisburg hat die Stadt schon viel Geld und Nerven gekostet. Jetzt schöpft die Stadt neue Hoffnung für das Grundstück – so soll es diesmal klappen.

Duisburg: Immer wieder Ärger um Grundstück am Innenhafen

Nachdem die Stadt Duisburg bereits über 12 Millionen in das Projekt „The Curve“ am Innenhafen gesteckt hat, startet die Verwaltung einen neuen Versuch, wie die „WAZ“ berichtet.

-----------------------------

Das ist Duisburg:

  • frühste schriftliche Erwähnung im Jahr 883
  • fünftgrößte Stadt in NRW
  • hat rund 498.686 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • besteht aus sieben Stadtbezirken
  • Duisburger Hafen gilt als größter Binnenhafen der Welt
  • fast ein Drittel des in Deutschland erzeugten Roheisens stammen aus den acht Duisburger Hochöfen
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Landschaftspark Duisburg-Nord, Tiger & Turtle – Magic Mountain, Sechs-Seen-Platte
  • Oberbürgermeister ist Sören Link (SPD)

-------------------------------------

Demnach arbeiten die Mitarbeiter um Baudezernent Martin Linne gerade an einer erneuten Ausschreibung für das bisher gescheiterte Bauprojekt – die Neuausschreibung ist für das letzte Quartal 2020 geplant.

+++ Real: Offiziell! Diese Supermarkt-Filialen machen dicht – fast die Hälfte davon in NRW +++

Duisburg: Das plant die Stadt jetzt

Nach mehreren gescheiterten Projekten soll bei „The Curve“ jetzt alles anders werden.

So sollen Neubauten für Büros, Dienstleistung und Gastronomie am 12.000 Quadratmeter großen Eurogate entstehen – die Möglichkeit, dort auch zu wohnen, ist vom Tisch, schreibt die „WAZ“.

-----------------------

Mehr Themen aus Duisburg:

Duisburg: Mann missbraucht seine Tochter und zeugt Kinder mit ihr – Opfer berichtet Grausames

Duisburg: Vater hält Familie als Sklaven für Cannabis-Plantage – Kinder mit Dachlatte geschlagen und Urin übergossen

Kaufland in NRW: Corona-Streit eskaliert – Mitarbeiter gehen wegen Regeln auf Barrikaden

------------------------------------

Wie die Stadt Duisburg sicher gehen will, dass auch das kommende Projekt mit neuem Bauherrn nicht auch wieder scheitert und aus welchen Fehlern die Stadt gelernt hat, kannst du in der ganzen Geschichte >>> der „WAZ“ lesen. (kv)

 
 

EURE FAVORITEN