Duisburg

Duisburg: Nach Streit – Frau holt ihren Freund, der geht mit Messer auf Mann los

In Duisburg hat der Freund einer Frau einen Mann brutal mit dem Messer attackiert. (Symbolbild)
In Duisburg hat der Freund einer Frau einen Mann brutal mit dem Messer attackiert. (Symbolbild)
Foto: imago images/ Reporters

Duisburg. Messerattacke in Duisburg: Am Samstag ist es zu einem Streit zwischen einem 29-jährigen Mann und einer 26-jährigen Duisburgerin gekommen, der letztendlich ein blutiges Ende genommen hat. Denn die 26-Jährige holte ihren Partner (41) zur Hilfe, der vor Ort mit einem Messer auf seinen Widersacher losging.

Duisburg: Fußgänger treffen blutenden Mann im Park an

Zwei Fußgänger haben am Samstag bei schönem Wetter im Böninger Park in Duisburg einen Spaziergang gemacht. Schon nach kurzer Zeit ist den beiden Fußgängern ein Mann begegnet, der aus einer Schnittverletzung an der Hand sehr stark geblutet hat. Kurzerhand riefen die Spaziergänger die Polizei.

Neben vielen Polizeiwagen ist auch ein Notarzt angerückt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Duisburg: Wilde Prügelei bei Amateurspiel – Schiedsrichter muss Flucht ergreifen

Duisburg: Feuer in der Niederrhein-Therme – Saunabereich steht in Flammen

• Top-News des Tages:

Lidl: Einkauf wird für Kleinkind (2) beinahe zur Todes-Falle – Mutter hat dringende Warnung an alle Eltern

Hochzeitskorso in Duisburg mit neuem Trick: Polizei findet am Wagen des Brautpaares dieses unfassbare Detail

-------------------------------------

Mann (41) attackiert 29-Jährigen mit dem Messer

Laut der Polizei soll der 41-Jährige den 29-Jährigen mit einem Messer attackiert haben. Der 29-Jährige verletzte sich dabei vor allem an der Hand und am Bein. Ein Rettungswagen brachte den Verletzen ins Krankenhaus. Der Mann hat jedoch keine schweren Verletzungen davon getragen.

Die Polizei Duisburg hat den Verdächtigen (41) noch vor Ort festgenommen und ihn zur Vernehmung auf die Wache gebracht. Doch auf Anordnung der Staatsanwaltschaft und aus Mangel an Beweisen haben die Polizisten den Verdächtigen zunächst wieder in die Freiheit entlassen.

++Kreisliga-Skandal: Jagdszenen und wilde Prügelei – Trainer mit drastischer Forderung für eigenen Spieler++

Den Verdächtigen erwartet jedoch ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Ermittlungen dauern an. (mj)

 
 

EURE FAVORITEN