Duisburg

Wow! So traumhaft schön kann Duisburg-Marxloh sein

Der Jubiläumshain ist einer der schönsten Parks in Duisburg.
Der Jubiläumshain ist einer der schönsten Parks in Duisburg.
Foto: Instagram/Roadtripsta
  • Jubiläumshain ist einer der schönsten Parks in Duisburg
  • Kirschblüten, Rosen und Konzerte im Park in Marxloh
  • Park nachts geschlossen

Duisburg. Wenn von Marxloh die Rede ist, hört man oft Begriffe „No-Go Area“ oder „Problembezirk“ - dabei hat der Stadtteil in Duisburgs Norden auch ungewohnte Schönheiten zu bieten. Etwa den Jubiläumshain, eine über 100 Jahre alte Parkanlage.

„Das ist die schönste Grünanlage Duisburg“, findet Reinhold Adrian. Und der sollte als Leiter der Duisburger Wirtschaftsbetrieben wissen.

Duisburg-Marxlohs versteckte Schönheit: der Jubiläumshain

Wenn man sich so umschaut, erkennt man schnell, warum Adrian beim Jubiläumshain ins Schwärmen gerät.

In den vergangenen Wochen blühten im Jubiläumshain die Kirschblüten, demnächst geht es mit den Rosen weiter. „Aktuell pflanzen wir die Sommerblumen“, berichtet Adrian. Ab Juni werden die dann ihre volle Pracht entfalten.

Park wird in der Nacht geschlossen

„Der Park ist sehr gepflegt, hat viele gärtnerische Elemente“, erklärt der Wirtschaftsbetriebsleiter. „Ich höre oft: 'Oh, das habe ich ja noch nie gesehen'. Dabei ist der Park auf jeden Fall eine Reise wert.“

Um den Park so gepflegt zu halten, wird er in der Nacht bei Einbruch der Dunkelheit abgeschlossen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Kampf mit Stangen und Latten: Frauen prügeln sich in Marxloh – aus diesem absurden Grund

Mücken, so groß wie 10-Cent-Stücke: Duisburger sind von aggressiver Mückenplage genervt

• Top-News des Tages:

Riesige Spinne bei Aldi in Bochum – Tier endlich aufgefunden

Mutter fährt mit Tochter über A40 – dann knallt ihr unvermittelt etwas in die Frontscheibe

-------------------------------------

Name kommt von Kaiser Wilhelms Jubiläum

Seinen Namen erhielt der Park übrigens anlässlich des Regierungsjubiläums oder Silbernen Ehejubiläums von Kaiser Wilhelm II. im Jahr 1913, so genau weiß man es nicht mehr. Von 1908 bis 1912 war das Gelände als Parkanlage ausgebaut worden - schon damals mit Rosengarten, Konzertplatz und Rollschuhbahn.

Auch heute bietet er nicht nur viel schöne Flecken zum Verweilen. Ende Mai wird auch musikalisch einiges geboten. Dann starten wieder die sonntäglichen Parkkonzerte.

Auch für Kinder bietet der Park einiges: unter anderem einen Abenteuerspielplatz mit langer Seilbahn, einen Kletterturm und einen Streetballplatz.

 
 

EURE FAVORITEN