Duisburg

Duisburg-Marxloh: Mutter (22) und Kind (1) bei Gasexplosion verletzt – so kam es zum Unglück

Bei der Explosion wurde eine Fensterscheibe zerstört.
Bei der Explosion wurde eine Fensterscheibe zerstört.
Foto: Rene Anhuth / ANC-NEWS

Duisburg. Am Mittwochmorgen ist die Gaskartusche eines Campingkochers in einer Wohnung in Duisburg-Marxloh explodiert. Eine junge Mutter (22) und ihr Baby wurden dabei verletzt. das Kind schwebte zwischenzeitig in Lebensgefahr.

Am Donnerstag folgte durch die Polizei Entwarnung: Für elfjährige Kleinkind besteht keine Lebensgefahr mehr.

Duisburg: Gasflasche explodiert - Mutter und Baby verletzt

Gegen 10 Uhr rückten die Polizei und die Feuerwehr in die Weseler Straße in Duisburg-Marxloh aus. Durch die Detonation wurde eine Fensterscheibe auf die Straße geschleudert, wodurch mindestens ein Auto beschädigt wurde.

Das Baby wurde sofort ins Krankenhaus gebracht. Auch seine Mutter wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gefahren.

Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben nun, dass die Gaskartusche des Campingkochers durch einen Bedienungsfehler explodiert ist.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Gelsenkirchen:

Polizistin will Raser anhalten – doch der gibt einfach Gas und rast auf sie zu

Nach Messer-Attacke im Gelsenkirchener Sport-Paradies: Jetzt spricht das Opfer – „Ich war 129 Sekunden tot“

• Top-News des Tages:

Pärchen knutscht auf Urlaubsfoto – entsetzlich, was im Vordergrund zu sehen ist

Lkw-Fahrer sorgt mit DIESEM entsetzlichen Schriftzug für Wut im Netz – das hat jetzt Konsequenzen

-------------------------------------

Weselerstraße zwischenzeitig gesperrt

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Die Weseler Straße war in Höhe der Warbruckstraße zeitweise gesperrt gewesen. Auf der Warbruckstraße fanden anschließend noch die Reinigungsarbeiten statt. (js/mb)

 
 

EURE FAVORITEN