Duisburg

Duisburg: Mann ignoriert Sperre der Feuerwehr – dann rastet er aus

In Duisburg wäre ein Autofahrer fast einem Feuerwehrmann über den Fuß gefahren.
In Duisburg wäre ein Autofahrer fast einem Feuerwehrmann über den Fuß gefahren.
Foto: dpa/Symbolbild

Duisburg. Die Feuerwehr Duisburg hat eine Aufgabe: Das Leben von Menschen zu schützen. Deshalb rückte die Feuerwehr auch am Freitagabend zu einem Brand in der Dunkerstraße in Duisburg-Hochheide aus. Dort brannte es im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses. Möbel und Sperrmüll im Hauseingang hatten Feuer gefangen.

Die Feuerwehr Duisburg musste die Bewohner des Hauses evakuieren und einen Mieter sogar mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus bringen.

Duisburg: Autofahrer rast mit durchdrehenden Rädern davon

Ein unschöner Vorfall spielte sich am Rande des Einsatzes ab. Ein Autofahrer fuhr während der Löscharbeiten einfach an einer Verkehrssperre der Feuerwehr vorbei.

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Rosins Fettkampf“ auf Kabel 1: Duisburger (47) gewinnt – so unfassbar viel nahm Wolfgang Ehmann in vier Monaten ab

Clan-Kriminalität: Polizei deckt erstaunliche Verbindungen der Libanesen-Clans auf

Duisburg: Feuerwehrleute stürmen in Sauerstoffmasken durch Edeka – das hatte es damit auf sich

-------------------------------------

Als ein Feuerwehrmann den Autofahrer darauf hinwies, reagierte der reichlich dreist und beleidigte den Feuerwehrmann. Anschließend wurde es sogar gefährlich, als der Autofahrer sein Auto zurücksetzte und mit durchdrehenden Rädern davonraste.

Feuerwehrmann kann sich nur knapp retten

Dabei fuhr er so dicht an dem Feuerwehrmann vorbei, dass er über dessen Fuß gefahren wäre, wenn der Feuerwehrmann nicht gerade rechtzeitig zur Seite gesprungen wäre. Gegen den Fahrer wurde sofort eine Strafanzeige geschrieben. (fel)

 
 

EURE FAVORITEN