Duisburg

Duisburg: Mann erscheint blutüberströmt auf Polizeiwache – ihm ist Furchtbares widerfahren

Foto: imago images

Duisburg. Schock für die Polizeibeamten auf der Wache in Duisburg-Hamborn: In der Nacht zu Donnerstag stand dort plötzlich ein blutüberströmter Mann im Raum!

Der 33-Jährige suchte um 2.10 Uhr Hilfe bei der Polizei. Kurz vorher sei er ausgeraubt worden, sagte er den Polizisten: Am Hamborner Rathaus sei er aus der Straßenbahn ausgestiegen, von dort über die August-Thyssen-Straße in Richtung Kampstraße gegangen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Thyssen Krupp: Massiver Stellenabbau in Essen – Hälfte der Stellen werden gestrichen

Duisburg: Teenie-Räuber überfallen Kiosk – DAMIT hatten sie nicht gerechnet

• Top-News des Tages:

Florian Silbereisen enthüllt großes Geheimnis: „Helene Fischer und ich haben...“

RTL-Schock: Beliebte Kult-Moderatorin schmeißt hin – jetzt folgt der nächste Hammer!

-------------------------------------

Duisburg: Mann überfallen und übel zusammengeschlagen

In Höhe der Droste-Hülshoff-Straße sollen ihm dann zwei Unbekannte auf den Hinterkopf geschlagen haben. Der 33-Jährige stürzte daraufhin, erzählte er der Polizei.

+++ Frank Walter Steinmeier im Ruhrgebiet: DAS ist in Duisburg deutlich besser als in Berlin +++

Danach hätten die beiden Männer auf den am Boden liegenden Mann eingeschlagen und seine Geldbörse gestohlen. Dann seien sie weggerannt.

Verletzter kann sich nicht an das Aussehen der Täter erinnern

Der Verletzte wollte sich nicht mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus fahren lassen.

Der 33-Jährige war betrunken, konnte sich nicht daran erinnern, wie die beiden Täter ausgesehen hatten. Trotzdem fahndete die Polizei zunächst nach ihnen, jedoch erfolglos.

+++ Duisburg/Lünen: Kriminelle Mädchen-Gangs schlagen im Ruhrgebiet zu +++

Polizei Duisburg sucht Zeugen des Überfalls

Die Kripo ermittelt weiter wegen Raubes und sucht jetzt Zeugen. Wenn du Hinweise zu dem Räuber-Duo geben kannst, melde dich bitte unter der Rufnummer 0203-280-0 bei der Kriminalpolizei. (lin)

 
 

EURE FAVORITEN