Duisburg

Rätselhafter Fall in Duisburg: Mann durch Messerstiche verletzt – Polizei lässt Verdächtigen wieder frei

In Duisburg wurde ein Mann mit einem Messer angegriffen.
In Duisburg wurde ein Mann mit einem Messer angegriffen.
Foto: dpa

Duisburg. Mysteriöser Fall in Duisburg: Ein 36 Jahre alter Mann ist am Mittwoch durch mehrere Messerstiche verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Wie die Polizei mitteilte, hatten die Mitarbeiter der Klinik die Polizei informiert, dass ein Unbekannter den Mann in das Krankenhaus gebracht hatte.

Die Polizei suchte in und rund um das Krankenhaus in Duisburg-Huckingen nach dem Mann und traf auf einen 30-Jährigen. Die Mitarbeiter der Klinik identifizierten den Mann als denjenigen, der den verletzten 36-Jährigen herbrachte.

Weil der Verdacht einer versuchten Tötung bestand, nahm die Polizei den Mann fest.

Duisburg: Schwer verletzter Mann nach Messerattacke im Krankenhaus

Außerdem wurde ein weißer Kastenwagen auf dem Krankenhausparkplatz sichergestellt. Darin entdeckte die Polizei Blutspuren.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Duisburger Hauptbahnhof wird noch viel später fertig, als gedacht – und wohl auch teurer

So könnte der Duisburger Hauptbahnhof aussehen

Mann verunglückt mit Motorrad auf A40 – Hubschrauber im Einsatz

-------------------------------------

Der Tatverdächtige bestritt sämtliche Vorwürfe. Der verletzte 36-Jährige entlastete den Mann zudem. Der 30 Jahre alte Mann wurde in der Folge wieder freigelassen.

Eine Mordkommission hat nun die Ermittlungen übernommen und wertet die Angaben der Beteiligten aus, um nach dem tatsächlichen Messerstecher zu fahnden. (jg)

 
 

EURE FAVORITEN