Duisburg

Duisburg: Mann (42) würgt Nachbarin (28) und bedroht sie mit einem Messer - Dann folgt er ihr in die Wohnung

Ein Mann schlägt, würgt und tritt eine Nachbarin in Duisburg, bevor er sie mit einem Messer bedroht. (Symbolbild)
Ein Mann schlägt, würgt und tritt eine Nachbarin in Duisburg, bevor er sie mit einem Messer bedroht. (Symbolbild)
Foto: imago

Duisburg. Eine Frau wurde von ihrem Nachbarn gewürgt und hat sie später mit einem Messer bedroht. Am Samstag gegen 17 Uhr hat ein 42-Jähriger seine 28-jährige Nachbarin erst gewürgt, geschlagen und dann getreten - bevor er sie mit einem Messer bedrohte.

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Hartz IV - das Duisburger Musical“: So bitter-böse macht sich die ZDF heute-Show über Langzeitarbeitslose im Revier lustig

Der Frühling verabschiedet sich: Heftige Gewitter mit Starkregen drohen im Ruhrgebiet

• Top-News des Tages:

Trauriges Phantombild nach Zugunglück: Frau wird seit 5 Jahren vermisst - doch niemand sucht nach ihr

Drei Schwerverletzte nach Frontal-Crash - Grund für Unfall war eine Wasserflasche

-------------------------------------

Im Flur eines Mehrfamilienhauses auf der Großenbaumer Allee konnten die 28-Jährige und ihre Mutter in ihre Wohnung flüchten. Der Mann folgte den Frauen zur Tür und trat diese ein.

Erst als die 59-jährige Mutter dem Angreifer vor das Bein trat, rannte er hinaus. Die Polizei konnte den Mann festnehmen und befindet sich in Untersuchungshaft. Die Kripo ermittelt nun die Hintergründe der gefährlichen Körperverletzung. (ana)

 
 

EURE FAVORITEN