Duisburg legt Ort für Loveparade-Gedenkstätte per Bebauungsplan fest

Etwa 100 Quadratmeter groß ist die Fläche, auf der später den Opfern der Loveparade gedacht werden soll.
Etwa 100 Quadratmeter groß ist die Fläche, auf der später den Opfern der Loveparade gedacht werden soll.
Foto: WAZ FotoPool

Duisburg.. Die Fläche für die Gedenkstätte der Loveparade-Katastrophe auf dem Gelände der Duisburger Freiheit an der Karl-Lehr-Straße ist planerisch gesichert worden. Sie ist etwa 100 Quadratmeter groß und wird als öffentliche Grünfläche mit der Zweckbestimmung „Gedenkstätte Unglücksort Loveparade“ Teil des Bebauungsplans.

In der entsprechenden Passage heißt es nun: „Die Stadt Duisburg und der Investor haben intensive Gespräche mit den Angehörigen und Verletzten geführt. Gemeinsames Ziel ist es, eine Lösung für die Errichtung der Gedenkstätte zu finden, die sowohl die legitimen und nachvollziehbaren Wünsche der Angehörigen und Verletzten als auch das abgestimmte städtebauliche Konzept verwirklicht.“

Spezialseiten Unter Einbeziehung der Anregungen seien Entwürfe für eine Gedenkstätte entwickelt worden. Der zunächst geplante Fuß- und Radweg wird verschwenkt und die Fläche des Parkplatzes des Möbelhauses reduziert. Dies schaffe eine Fläche für die Gedenkstätte, in der Treppe und Teile der Rampe erhalten blieben.

 
 

EURE FAVORITEN