Duisburg

Duisburg: Lauter Knall mitten in der Nacht! Anwohner erschrocken: „Der Boden hat sogar gebebt“

Anwohner wurden in Duisburg durch einen lauten Knall mitten in der Nacht aufgeschreckt. (Symbolbild)
Anwohner wurden in Duisburg durch einen lauten Knall mitten in der Nacht aufgeschreckt. (Symbolbild)
Foto: imago images / Einsatz-Report24

Duisburg. Anwohner in Duisburg-Meiderich sind mitten in der Nacht auf Donnerstag unsaft durch einen lauten Knall geweckt worden.

Manche Menschen in Duisburg hielten das laute Geräusch sogar für eine Explosion. Was steckt hinter dem nächtlichen Lärm?

Duisburg: Lauter Knall lasst Anwohner hochschrecken – das steckt dahinter

„In Meiderich hat man das gut mitbekommen und gespürt“, berichtet ein Ohrenzeuge um kurz nach 3 Uhr in der Nacht bei Twitter. Mehr noch: „Der Boden hat sogar gebebt.“ Den lauten Knall beschreibt er als „Explosion“.

+++ Real in Duisburg: Bald ist Schluss – ziehen dann SIE ein? +++

Nicht nur die Anwohner, sondern auch die Polizei wurden durch das laute Geräusch aufgeschreckt. Die Beamten schickten sofort nach dem Knall einen Streifenwagen durch den Stadtteil.

---------------------------------

Das ist die Stadt Duisburg:

  • frühste schriftliche Erwähnung im Jahr 883
  • fünftgrößte Stadt in NRW, besteht aus sieben Stadtbezirken
  • hat rund 498.686 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • Duisburger Hafen gilt als größter Binnenhafen der Welt
  • fast ein Drittel des in Deutschland erzeugten Roheisens stammen aus den acht Duisburger Hochöfen
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Landschaftspark Duisburg-Nord, Tiger & Turtle – Magic Mountain, Sechs-Seen-Platte

---------------------------------

+++ Netto in Duisburg: Mitarbeiterinnen wollen ihre Schicht beginnen – plötzlich fällt ihnen die Kinnlade runter +++

Ihnen fiel sofort der Rauch in Mittelmeiderich auf, der sich um einen qualmenden Toyota gebildet hatte. Später gab die Polizei Duisburg dann Entwarnung: In Meiderich habe es keine „Explosion“ in dem Sinne gegeben.

Für den Knall waren Unbekannte verantwortlich, die gegen 2.50 Uhr an der Ecke Lohengrinstraße/Auf dem Damm ein Auto mit einem pyrotechnischen Gegenstand angezündet haben.

„Worum es sich dabei genau handelt, wissen wir noch nicht“, sagte eine Sprecherin der Polizei gegenüber unserer Redaktion.

---------------------------------

Mehr Themen aus Duisburg:

Duisburg: Vorsicht, fieser Impf-Betrug! Bei diesem Angebot musst du unbedingt die Polizei rufen

Commerzbank in Duisburg: Frau hebt Geld ab – sie merkt nicht, dass sie bis nach Hause verfolgt wird

Duisburg: Frau regt sich tierisch über diese „Unsitte“ ihrer Mitmenschen auf! „Unglaublich“

---------------------------------

Verletzt wurde zum Glück niemand. Die alarmierte Feuerwehr klemmte zur Sicherheit die Autobatterie ab. An dem Wagen entstand ein hoher Sachschaden, vor allem Innenraum und Unterboden des Wagens wurden stark in Mitleidenschaft gezogen.

Die Kripo Duisburg ermittelt nun in dem Fall. Möglicherweise gibt es einen Zusammenhang mit der Sprengung des Zigarettenautomaten an der Baustraße am vergangenen Montag, geben die Beamten bekannt.

So sehen die mutmaßlichen Täter aus

Die Polizei sucht nun nach den Tätern. Nach ersten Zeugenaussagen sollen nach dem Knall zwei schwarz gekleidete Männer, etwa zwischen 1,80 und 1,85 Meter groß, auf der Mauerstraße in Richtung Skater-Tunnel gelaufen sein.

Hast du etwas beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0203/2800 beim Kriminalkommissariat 11 der Polizei Duisburg zu wenden. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN