Veröffentlicht inDuisburg

Duisburg: Männer drohen einer Polizistin auf abartige Weise und verletzen sie – „Mal ordentlich durchf***“

Duisburg: Männer drohen einer Polizistin auf abartige Weise und verletzen sie – „Mal ordentlich durchf***“

Duisburg: Männer drohen einer Polizistin auf abartige Weise und verletzen sie – „Mal ordentlich durchf***“

Duisburg: Männer drohen einer Polizistin auf abartige Weise und verletzen sie – „Mal ordentlich durchf***“

Warum heißt Duisburgs Stadtteil Marxloh eigentlich Marxloh?

In Duisburg gingen am Wochenende gleich mehrere Männer auf die Polizei los.

Die Gruppe wehrte sich erheblich gegen ihre Festnahme – einer Polizistin drohte sie sogar mit dem Tod. Die Frau wurde bei dem Einsatz in Duisburg so stark verletzt, dass sie ins Krankenhaus musste.

Duisburg: Männer wehren sich vor Festnahme – Polizistin muss sogar ins Krankenhaus!

Die Polizistin und ihre Kollegen wurden am Samstag, 09.04.,gegen 23 Uhr wegen einer Körperverletzung zur Blumenstraße nach Neudorf gerufen. Dort nahmen die Beamten vier Männer in Gewahrsam. Wie die Polizei berichtet, wehrte sich die Gruppe erheblich.

——————-

Das ist die Stadt Duisburg:

  • Frühste schriftliche Erwähnung im Jahr 883
  • Fünftgrößte Stadt in NRW, besteht aus sieben Stadtbezirken, hat rund 496.000 Einwohner (Stand: Dezember 2020)
  • Duisburger Hafen gilt als größter Binnenhafen der Welt
  • Fast ein Drittel des in Deutschland erzeugten Roheisens stammt aus den acht Duisburger Hochöfen
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Landschaftspark Duisburg-Nord, Tiger & Turtle – Magic Mountain, Sechs-Seen-Platte
  • Oberbürgermeister ist Sören Link (SPD)

——————-

Als ein 35-Jähriger die Polizisten sah, wurde er aggressiv und rief der Polizistin zu, dass er sie „mal ordentlich durchf***“ wolle. Der gewalttätige Mann wurde daraufhin fixiert, trat der Beamtin dabei jedoch mehrmals in den Bauch. Aufgrund ihrer Verletzungen musste die Frau ihren Dienst vorzeitig abbrechen und zur Untersuchung ins Krankenhaus.

Duisburg: Am Wochenende mehrere Attacken auf Polizisten

Übergriffe auf Polizisten sind keine Einzelfälle: Allein vergangenes Wochenende kam es in Duisburg zu vier weiteren Fällen. Nicht immer bleibt es bei Beleidigungen, auch Gewaltandrohungen gehören zum Alltag der Beamten.

——————-

Weitere Meldungen aus Duisburg:

——————-

Die Männer, die am Wochenende ebenfalls auf Beamte der Polizei Duisburg losgingen, landeten überwiegend in Gewahrsam. (jdo)