Duisburg

Schüler fahren in Berlin kostenlos Bahn – ist das bald auch in Duisburg möglich?

Können Schüler in Duisburg bald auch kostenlos Bus und Bahn fahren? In Berlin ist das möglich.
Können Schüler in Duisburg bald auch kostenlos Bus und Bahn fahren? In Berlin ist das möglich.
Foto: FUNKE Foto Services

Duisburg. Seit dem 1. August 2019 können Schüler in Berlin Bus und Bahn kostenlos nutzen. Für alle öffentlichen Verkehrsmittel gibt es die „fahrCard“, mit der sogar Räder mitgenommen werden dürfen. Könnte es so ein Angebot bald auch in Duisburg geben?

„Die DVG kann so etwas nicht entscheiden“, erklärt ein Sprecher der Duisburger Verkehrsgesellschaft auf Anfrage von DER WESTEN. Entscheidungen über die Tarifstruktur obliegen demnach dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR).

Duisburg: DVG nicht für Tarife verantwortlich

Der Verkehrsbund teilt auf Anfrage mit, dass im Gebiet des VRR derzeit nicht geplant sei, kostenloses Fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln für Schüler einzuführen. „Es gibt momentan noch keine Anzeichen von der Politik“, so Sprecherin Sabine Tkatzik.

Mit dem „Schokoticket“ gebe es im Verkehrsbund Rhein-Ruhr aber bereits eine quersubventionierte Alternative zum normalen Ticket.

Sind Schüler anspruchsberechtigt, zahlt das erste Kind für dieses Ticket monatlich nur zwölf Euro, für das zweite Kind werden sechs Euro fällig, das dritte Kind ist kostenfrei.

-----------------------------------------

Mehr Themen aus Duisburg:

Duisburg: Totes Baby in Plastiktüte gefunden - Erklärung der Mutter (36) macht fassungslos

Duisburg: Polizei nimmt mutmaßliche Prostituierte fest – sie ist erst 16 Jahre alt

Top-News des Tages:

Michael Schumacher – Video aufgetaucht! Fans sind zutiefst entsetzt: „Mir wird schlecht“

Die Geissens: Tochter Shania (15) erschüttert das Netz – „Der Wendler hat recht“

-----------------------------------------

Das ist das Schokoticket des VRR

Ohne Anspruch kosten Tickets für alle Kinder monatlich je 36,70 Euro. Alle Fahrkarten sind im gesamten VRR-Gebiet gültig.

Anspruchsberechtigt sind diejenigen Schüler, die mehr als 3,5 Kilometer zwischen Schule und Zuhause zurücklegen müssen. Um mit dem Schokoticket auch ein Fahrrad mitnehmen zu können, muss jedoch ein Zusatzticket gelöst werden – eines pro Fahrt und Fahrrad. Der Preis davon liegt bei 3,60 Euro.

Nur jeder zweite Schüler in Berlin fährt bislang kostenlos

In Berlin ist das Fahrrad in der „fahrCard“, einer Chipkarte, hingegen inbegriffen. Bis zum Tag der Einführung hatte trotz aller Vorteile allerdings nur jeder zweite Schüler das kostenlose Ticket bestellt.

In einer Übergangsphase, die bis zum 1. September andauert, können die Schüler auch mit ihrem Schülerausweis kostenlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren.

Laut Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) können rund 360.000 Schülerinnen und Schüler von dem neuen Angebot profitieren, das der rot-rot-grüne Senat im Frühjahr beschlossen hatte.

 
 

EURE FAVORITEN