Duisburg

Duisburg: Kater liegt leblos am Straßenrand – dann kommt Schreckliches ans Licht

Nachdem eine Frau eine leblose Katze am Straßenrand in Duisburg findet, ruft sie sofort die Feuerwehr.
Nachdem eine Frau eine leblose Katze am Straßenrand in Duisburg findet, ruft sie sofort die Feuerwehr.
Foto: imago images / YAY Images

Duisburg. Am Donnerstagabend machte eine Bewohnerin in Duisburg-Rahm eine schreckliche Entdeckung. Es handelte sich um eine augenscheinlich tote Katze, die am Straßenrand lag.

+++Duisburg: Paar kann wegen fehlendem Visum nicht zusammen sein – doch dann hat der Mann diese Idee +++

Duisburg: Schreckliches Schicksal für Haustier

„Ob die Katze angefahren wurde, ist unklar. Sie zuckte phasenweise sehr stark und war nicht in der Lage aufzustehen und zu flüchten“, schreibt die Frau in einer öffentlichen Facebook-Gruppe.

Sie startete einen Aufruf in ihrem Facebook-Beitrag. „Die Katze wirkte gestresst und hilfsbedürftig, aber ich glaube und die Feuerwehr glaubte das auch, dass sie überleben wird“, ist in dem Post zu lesen. Katzenbesitzer, die ihr Tier vermissen, sollen sich in der nächstgelegenen Tierklinik erkundigen. Dort wurde das angeschlagene Tier von der Feuerwehr hingebracht.

----------------------

So viele Menschen in Deutschland haben eine oder mehrere Katzen:

  • Jahr 2016: rund 8,22 Millionen Menschen
  • Jahr 2017: rund 8,2 Millionen Menschen
  • Jahr 2018: rund 8,8 Millionen Menschen
  • Jahr 2019: rund 8,96 Millionen Menschen

----------------------

Kurze Zeit später gibt es Neuigkeiten zu dem Fall. Die Besitzerin fand ihre Fellnase schließlich in der ärztlichen Behandlung. Der Zustand des Tieres ist immer noch kritisch. Jedoch stellte sich in der Tierklinik der Grund für die gesundheitliche Notlage der Katze heraus.

Und zwar konnte Gift im Magen des Tieres festgestellt werden. Es ist zwar unklar, ob es sich um eine gezielte Vergiftung handelt oder ob die Katze aus versehen etwas Gift gegessen hatte. Ratten sind auch oft ein Überträger des Giftes.

Um andere Tiere vor diesem Schicksal zu bewahren, startete die Facebook-Nutzerin nun einen Aufruf an alle Tierbesitzer im betroffenen Duisburger Stadtteil Rahm.

----------------------------

weitere Nachrichten aus dem Ruhrgebiet:

Essen: Kunden wollen Pakete bei der Post abgeben – dann entdecken sie diesen Aushang in der Filiale

Bochum: Ausstellung über jüdische Sportler zerstört – jetzt schaltet sich der Staatsschutz ein

Weihnachtsstadt Dortmund: Riesentanne wird abgebaut – SO kannst du dir deinen eigenen Baum sichern

---------------------------

Auch andere Tier-Fans zeigen sich besorgt. „Wie furchtbar, armer Kerl“, schreibt dort jemand. Es bleibt zu hoffen, dass sich der Kater so schnell wie möglich erholt. (neb)

 
 

EURE FAVORITEN