Duisburg

Duisburg: 14-Jährige getötet – jetzt kommen erschütternde Details ans Licht

Duisburg: In einer Ruine in Hochfeld wurde die Leiche einer 14-Jährigen gefunden.
Duisburg: In einer Ruine in Hochfeld wurde die Leiche einer 14-Jährigen gefunden.
Foto: David Young/dpa

Duisburg steht nach dem Tod einer Teenagerin (†14) noch immer unter Schock. Ihr Bruder (33) hatte die 14-Jährige am Freitag als vermisst gemeldet. Die Leiche des Mädchens wurde schließlich am Samstagabend im Stadtteil Hochfeld gefunden.

Zuvor hatte die Polizei Duisburg noch fieberhaft nach der Vermissten gesucht. Nach dem tragischen Fund kam es zu wilden Spekulationen über die Hintergründe des Todes. Im Verlauf der Ermittlungen kamen dann erschütternde Details ans Licht. Darüber berichtet unter anderem die WAZ.

Duisburg: 14-Jährige tot aufgefunden – Spekulationen bei Facebook

Der Fundort der Leiche brachte wilde Spekulationen mit sich. Eine leerstehende Ruine in Hochfeld. Facebook-User äußerten Zweifel daran, ob die 14-Jährige tatsächlich Opfer eines Gewaltdelikts geworden ist.

Stattdessen glaubten sie an ein Unglück: ein zugewachsenes Brachgelände in einer Sackgasse, umzäunt von außen kaum einsehbar. So beschreiben die Ermittler den Fundort.

Alle Entwicklungen zum Fall der getöteten 14-Jährigen aus Duisburg liest du hier >>>

An solchen Lost Places habe es auch in der Vergangenheit schon Unfälle gegeben. Selbst das Ergebnis der Obduktion konnte einige nicht umstimmen.

------------------------------------

• Mehr Nachrichten aus Duisburg:

Duisburg: Paukenschlag bei Mafia Prozess gegen 'Ndrangheta-Mitglieder – DAS sorgt für einen Abbruch

Corona in NRW: Risikogebiet Duisburg verkündet strenge Regeln! +++ Mehrere Coronafälle an Schulen in Herne

• Top-News des Tages:

Michael Wendler: Attila Hildmann mit unheilvoller Ankündigung ++ Nach Eklat – erste Reaktion von Laura Müller

NRW: Schlimme Tragödie! Mann tötet Tochter (2) und Ehefrau – Angehöriger macht schreckliche Entdeckung

-------------------------------------

Das ist die Todesursache

„Stumpfe Gewalteinwirkung auf den Kopf“, so lautet die offizielle Todesursache. Als dringend tatverdächtig gilt der gleichaltrige Freund des Opfers.

Obwohl die Spuren auf ein Gewaltdelikt hindeuten, glauben einige noch immer, dass die Todesursache ein Sturz oder ein herabgestürzter Dachbalken gewesen sein könnte. In den Kommentarspalten mehren sich die Stimmen, auf Fakten zu warten, statt Spekulationen anzuheizen.

Erschütternde Details – darum halten sich die Ermittler zurück

Mit detaillierten Informationen halten sich Polizei und Staatsanwaltschaft derzeit aber zurück, da sowohl die Verstorbene als auch der Tatverdächtige noch minderjährig sind.

Weil Angehörige aber während der Suche nach der 14-Jährigen privat um Hilfe baten, kamen bereits erschütternde Details ans Licht. Nach Angaben der WAZ sei die Mutter der Verstorbenen erst im Sommer gestorben. Seitdem habe ihr Bruder (33) für sie gesorgt.

Derzeit werde außerdem privat zu Spenden für die Familie aufgerufen. Wie die Polizei das bewertet, liest du hier bei der WAZ >>>

Derweil wurde der Freund der Toten am Montag dem Haftrichter vorgeführt. Mehr dazu liest du hier >>> (ak)

 
 

EURE FAVORITEN